Beeren-Tiramisu

beeren tiramisu

Dieses Rezept habe ich zum ersten Mal für meinen Mann (damals noch ganz frisch mein Freund) zum Geburtstag “entworfen”. Er liebt alles, was cremig ist, mag aber keinen Kaffee und ist auch kein Fan von Alkohol im Essen. Also musste ein Tiramisu ohne diese Zutaten her – et voilá.

Geschmeckt hat es ihm übrigens so gut, dass er und meine beste Freundin damals mit dem Löffel gekämpft haben, wie viel sie davon probieren darf…

Rezept: Beeren-Tiramisu

Zutaten:

  • Löffelbiskuits
  • Kaba-Pulver
  • Kakao-Pulver
  • Milch
  • 500g Quark
  • 500 ml Schlagsahne
  • 250g Mascarpone
  • Zucker nach Belieben
  • Beeren (nach Wahl, frisch oder tiefgekühlt)

Zubereitung

  1. Reichlich Kabapulver in kalter Milch mit Schneebesen oder Handrührgerät anrühren. Löffelbiskuits kurz darin tränken und dann in einer Form anrichten.
  2. Beeren auf den Keksen verteilen, einige zurückhalten für die Dekoration.
  3. Sahne steif schlagen. Mit Quark und Mascarpone zu einer cremigen Masse verrühren und Zucker zugeben, bis der gewünschte Grad an Süße erreicht ist.
  4. Creme über die Beeren geben, Oberfläche glatt streichen. Dann mit Kakaopulver bestreuen, mit restlichen Beeren dekorieren.

Tipp: Für Histamin- oder Weizenempfindliche: es gibt im Biomarkt, z.B. Alnatura, auch Löffelbiskuits aus Dinkelmehl.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.