Deezer Family im Test: Lohnt sich das Streaming-Portal für Familien? *Werbung*


Seit kurzem haben wir ein „Problem“: Mein Mann und ich dürfen unser Smartphone nicht in die Hand nehmen, ohne dass unser Kleinkind lautstark „Lala“ fordert. Wenn sein Wunsch nicht erfüllt wird, endet das fast immer in Gebrüll und einem leichten Wutanfall. Warum wir nicht einfach immer Ja sagen? Bei „Lala“ handelt es sich keineswegs um ein einfaches Lied, sondern der kleine Mann möchte ganz bestimmte Musikvideos sehen. Und zwar so lange wie möglich.

Seit einigen Tagen testen wir nun einen Deezer-Family Account und die Situation scheint sich dadurch wirklich zu bessern. Denn auf Deezer können wir in Windeseile und ohne Werbung besagte Lieder in verschiedenen Versionen streamen – das ist natürlich spannend und abwechslungsreich für den Kleinen. Dass das gewünschte Video fehlt, fällt ihm dann manchmal gar nicht auf. Was ein Deezer Family Abo sonst noch für Vorteile bietet und was genau Deezer ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Was ist Deezer?

Kurz gesagt: Deezer ist ein Streamingportal für Musik, Hörbücher, Hörspiele, Podcasts, und Fußball-Livestreams. In Deutschland gewinnt Deezer so langsam immer mehr an Aufmerksamkeit und nimmt es mit den anderen großen Streaming-Anbietern auf, die man bisher von Handy und Laptop kennt. Zur Auswahl gibt es im Angebot über 40 Millionen Musiktitel – kein anderer Streaming-Dienst hat mehr. Außerdem bietet der Stream zu vielen Songs eine Songtextfunktion, mit der man endlich lauthals und richtig mitsingen kann.

Kosten

Deezer kann man kostenlos super nutzen – oder als Premium Abo zum marktüblichen Monatspreis von 9,99 €. Außerdem gibt es ein Deezer Family Angebot – dazu gleich mehr. Wenn ihr zufällig bei Vodafone oder Gmx seid, könnt ihr beim Abo sparen bzw. bekommt gegebenenfalls kostenlosen Zugang.

Deezer Leistungen
Leistungsüberblick der verschiedenen Accounts von Deezer

Warum ist Deezer für Familien eine tolle Sache?

Mit dem Deezer Family Abo können für 14,99 € pro Monat bis zu 6 Familienmitglieder gleichzeitig Musik, Hörbücher oder Fußball genießen, teilen und nutzen.

Deezer Family Einrichten

Man kann einzelne Profile erstellen und für jedes einzelne Profil bildet Deezer Flow einen eigenen Stream. Das heißt, nach Pink Floyd läuft nicht plötzlich der Chinese mit dem Kontrabass und anders herum.

Kinderfreundliche Profile anlegen: Außerdem kann man die Profile der Kinder altersgerecht einstellen und muss so nicht ständig prüfen, dass sie nicht plötzlich mit Heavy Metal statt Old Mac Donald beschallt werden.

Mein Tipp
Premium+ könnt ihr 30 Tage kostenlos testen und dann gegebenfalls zum Family Account upgraden und ihn für die ganze Familie nutzen.

 

Wie funktioniert Deezer Family?

Die Bedienung bei Deezer ist kinderleicht und intuititv – man muss sich nicht erst groß daran „gewöhnen“. Das Einrichten war denkbar einfach: Ich habe mich angemeldet und gleich drauf losgehört. Erst einmal über die Suchfunktion, und natürlich die üblichen Verdächtigen:

„Backe, backe Kuchen“

„Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“

„Wer hat die Kokosnuss geklaut“

Das sind seine momentanen Favoriten und die hören wir auf und ab. Zum Glück gibt es davon, wie gesagt, viele Versionen auf Deezer und so gibt es mal etwas Abwechslung für die Elternohren. Die Suchergebnisse werden übersichtlich angezeigt und ich kann mir aussuchen, von welchem Album ich die immer selben Lieder hören möchte. Auch das Speichern einzelner Lieder als Lieblingssongs ist eine praktische Funktion, mit der ich die schönsten Versionen für meinen Sohn wieder finden kann. Diese Playlist kann ich dann für den Offline-Modus herunterladen.

Deezer Screenshot

Für mich persönlich das Highlight unter den Kinderliedern: Die riesige Auswahl vom Künstlerduo Sternschnuppe: Darunter sind viele eigens komponierte, moderne Kinderlieder, die auch uns als Eltern gefallen. Unser Favorit: „Wir sind die Regenpiraten„. Hört es euch mal an, das ist wirklich toll!

 

Neue Musikvorschläge basierend auf Lieblingsliedern

Abends, als unser Kind dann im Bett war, habe ich erstmals meinen eigenen Account ausprobiert. Denn über die einfache Suchfunktion hinaus bietet Deezer vielfältige Funktionen zum Entdecken neuer Musik, lernt nach und nach meinen Musikgeschmack kennen. Unter anderem gibt es die Flow-Funktion, die automatisch immer neue Lieder abspielt. Je öfter ich sie benutze, desto besser lernt sie mich und meine Vorlieben kennen.

In den letzten zwei Jahren bin ich ehrlich gesagt selten dazu gekommen, meine Lieblingslieder zu hören. Umso schöner ist es dann, wenn sie automatisch in meinen Stream gespült werden und ich mich nur durchklicken muss. So entdecke ich sozusagen gerade meine eigenen Lieblingslieder wieder – und noch ein paar neue dazu.

Deezer Family Account

Hörbücher auf Deezer

Auf Deezer gibt es auch eine riesige Auswahl an Hörbüchern. Aktuell interessiert sich unser Kind dafür noch nicht. Allerdings wird mit Sicherheit die Zeit kommen, in der man ihn mit den „Drei Fragezeichen“ oder „Pipi Langstrumpf“ auf diese Weise super unterhalten kann. Ich finde Hörbücher und Musik für Kinder eine tolle Sache. Er kann auf diese Weise selbstbestimmt und konzentriert Geschichten aufnehmen und ist nicht auf meine Vorlese-Lust angewiesen.

Deezer ausprobieren – Gutscheincode gewinnen

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, holt euch einfach den kostenlosen (Premium+) Account und streamt los!

Wenn ihr einen Family Account für 3 Monate kostenlos nutzen wollt, dann habt ihr Glück: Wir dürfen einen Gutschein-Code unter euch verlosen. Alles, was ihr dazu tun müsst, ist hier oder unter dem entsprechenden Facebook-Post zu kommentieren und uns zwei Songs verraten:

  1. Euer absolutes Lieblingslied und
  2. Euer liebstes Kinderlied

Der Gewinner wird am 28.05.2017 gezogen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Für den/die Gewinner/in gibt es außerdem ein tolles Deezer-Merchandise-Paket mit einer Tasse, einem Hipster-Beutel und weiteren Kleinigkeiten.

Wir drücken euch die Daumen!

 

Alle Kommentare (9)

    Hallo ihr Lieben,

    was für eine tolle Idee. Unser kleiner Mann (16 Monate) liebt Kinderlieder auch. Wir nutzen die Musikvideos von den Kinderliedern immer zum Fingernägel schneiden 😀 Mittlerweile weiß er das auch schon und streckt uns immer seinen Finger entgegen, wenn wir „sein“ Video auf dem Tablet anmachen 😀
    Sein absolutes Lieblingslied ist „Das Lied über mich“, wo er auch schon schön mitmachen kann.
    Ich dagegen liebe Musical-lieder von Dirty Dancing. Mein absoluter Favorit: „Be my Baby“ von The Ronettes. Ich bin schon gespannt 🙂

    Deezer Family ist super, wir lieben Streaming über alles (auch bei Film und TV). Vorbei die Zeiten, wo wir fremdbestimmt Musik hörten, jetzt machen wir das Programm selber.

    Mein Lieblingslied…uff…schwer…das sind so viele. Aber ich denke „The Story“ von Brandi Carlile ist einer meiner abslouten Favoriten.

    Und das Kinderlied „Paule Puhmans Paddelboot“!

    Ich mach auch mal mit. Hört sich super an. Ich nutze bisher nur Spotify. Vielleicht teste ich mal Deezer 🙂

    Mein Lieblingslied war echt schwer… da ich im Moment so selten Musik höre. Nun habe ich doch eins gefunden, das ich vor einiger Zeit seeeehr gern gehört habe:
    1. Parov Stelar – Booty Swing
    2. Brüderlein komm tanz mit mir 😉

    Ihr Lieben,

    schön, dass ihr mitgemacht habt. Gewonnnen hat diesmal Miriam, herzlichen Glückwunsch!

    Du bekommst gleich eine Email von mir.

    Liebe Grüße,
    Hanna

    Man kann die Lieder über eine App auf Youtube kostenlos aufnehmen. Mein Sohn macht mir vor. Braucht Hilfe dazu. Das ganze ist kostenlos und legal.
    Es geht auch über audioble app. Legal. Auf Youtube ist eine rechtskanzlei für Internet und Co. Die haben dort offiziell eine Präsenz auch über andere Sachen. Schaut mal auf Youtube WVS Rechts-Kanzlei
    LG

    Thorsten G.

    Danke, das klingt gut und scheint auch eine gute Idee zu sein. Ist aber natürlich auch mit mehr Aufwand verbunden. Bei Deezer finde ich es zum Beispiel sehr bequem, dass ich einfach per Schieberegler in der App runterladen und dann auch offline abspielen kann.

Sag uns, was Du dazu denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.