*Anzeige* EASYCLEAN-Test: Reinigen ohne Chemie

“Schon wieder Werbung?”

Ja, es ist Werbung. Aber nein, es ist nicht einfach irgendein Produkt und ich würde es nicht bewerben, wenn es mich nicht vollkommen überzeugt hätte.

Ich bin mir sicher, Dich wird es auch begeistern!

Reinigen ohne Chemie? Unbedingt!

Ihr wisst ja, für mich ist weniger immer mehr. Alles was mit –frei endet, mag ich: Windelfrei, Breifrei, Zuckerfrei. Ich kann dem Minimalsimus viel abgewinnen. Nun hat mich jemand überzeugen können von chemiefrei. Ihr Name ist Ute Müller und sie ist eine Herzblut-Hausfrau und Mama von zwei erwachsenen Töchtern. Weil sie wirklich davon überzeugt ist, dass es funktioniert und darum gut für Geldbeutel und Umwelt ist, vertreibt sie über ihren Online-Shop EASYCLEAN-SHOP.de alles, was Du zum Reinigen ohne Chemie brauchst.

Für sie ist das nicht einfach ein Job, sondern eine Leidenschaft, eine Mission. Sie möchte möglichst viele Menschen davon überzeugen, dass Reinigen ohne Chemie funktioniert. Nicht genauso gut, wie mit chemischen Reinigern, sondern besser!

Ganz nach dem Motto:

„Putzen kann so einfach sein!“

Wenn Du jetzt skeptisch bist – das war ich auch! Und mein Papa, der viel Erfahrung als hauswirtschaftlicher Leiter einer großen Einrichtung hat und entsprechende Versprechen für Humbug hält, erst Recht. Deshalb haben mir Ute und ihre Tochter ein Test-Set zugesandt. Weil sie absolut sicher waren, dass es sogar meinen Papa überzeugen würde.

Heute, etwa vier Wochen später, fragt er mich regelmäßig nach dem “Wunderlappen”.

Die Produkte von EASYCLEAN im Test

Die Produktpalette von EASYCLEAN ist nicht sonderlich groß.

„Viel hilft nicht viel“, würde Ute dazu wohl sagen.

Denn auch wenn uns die immer neuen Reiniger und Wundersprays aus der Werbung etwas anderes suggerieren, für einen wirklich sauberen Haushalt brauchen wir nicht viel. Vor allem nicht viele Reinigungsmittel. Und erst recht keine Chemie.

Von den Produkten, die ich getestet habe, möchte ich euch heute zwei vorstellen, von denen ich selbst besonders begeistert bin: Die ACT® Microfasertücher und die MicroPASTE .

ACT® Microfasertücher: Fenster putzen nur mit Wasser?

Das kann nicht funktionieren. Das war für mich sonnenklar. Fenster putzen ist immer eine solche Prozedur und danach doch nie ganz sauber. Und erst recht nicht bei unseren Fenstern, an die der Rubbelbatz sich abends auf der Suche nach dem Mond liebevoll mit dem frisch eingeölten Oberkörper gedrückt hatte.

Nur mit Wasser, ist doch logisch, wird nichts passieren, außer, dass das Tuch das Öl großflächig verschmiert. Ich machte also den einen Lappen nass und wischte Fenster und Rahmen damit ab. Dann nahm ich den feinen, trockenen Lappen und wischte nach.

Zu meiner großen Überraschung war das Fenster danach blitzeblank! Keine Schlieren, keine Flecken, kein Fettfilm!

Denn, so erklärte Ute mir später, die spezielle Webung und Spalttechnik der Mikrofaser in den Tüchern, sorgt dafür, dass sich der Schmutz nicht nur löst, sondern auch fest im Lappen haften bleibt. So kann man sogar mit schmutzigen Lappen noch lange sauber putzen.

Das ging super schnell und viel einfacher, als mit dem Fensterputz-Spray!

In den nächsten Tagen und Wochen testete ich die Wundertücher auf Herz und Nieren. Auch alles andere wurde blitzeblank.

  • Waschbecken
  • Armaturen
  • Spiegel
  • Fliesen
  • Spüle
  • Ceranfeld
  • Holzoberflächen
  • Kühlschranktür
  • alle putzbaren Flächen im und am Auto (inklusive Polster!)
  • Türen

Kurz gesagt, das Wundertuch funktioniert. Überall. Und ohne jegliches Reinigungsmittel. Nur mit Wasser.

MicroPASTE: Ein Reinigungsmittel, das alles kann?

Es gibt allerdings Schmutz, der sehr fest mit der Oberfläche verbunden ist. Bei dem müsste ich mit dem Mikrofasertuch sehr lange und fest reiben, damit er sich löst. Weil das anstrengend ist, packe ich für dafür die “Super-Paste” aus. Sie ist fettlösend und reinigt jede Oberfläche, auch Wände, Türgriffe, Kunststoff oder Holz, entfernt Klebereste, Schmier oder Fett zuverlässig und einfach. In meinem Fall waren das zum Beispiel:

  • Hartnäckige Rückstände auf den Fliesen
  • Schmutzanhaftungen in den Fugen
  • Verbrennungen auf dem Ceranfeld
  • Klebereste auf Holz oder Glas
  • Fettspritzer oder Fettfilm auf Kunststoffoberflächen

Jetzt also doch ein Reinigungsmittel?

Ja, aber ohne Chemie.

Die MicroPASTE besteht nur aus 100% Natur und man könnte sie sogar essen. Manche Menschen benutzen sie wohl auch zur gründlichen Zahnreinigung. Dazu kann ich keine Erfahrungswerte weitergeben.

Allerdings kann ich euch erzählen, wie mein Papa eines morgens verzweifelt versuchte, das Ceranfeld des Holzofens zu säubern, bevor meiner Mama auffällt, dass er am Vorabend den Topf hatte überkochen lassen. Er versuchte es mit verschiedenen Lappen und Schwämmen, Ceranfeld-Kratzer und dem speziellen Reinigungsmittel. Alles nicht zufriedenstellend. Bis ich ihm die Paste und das Mikrofasertuch in die Hand drückte.

Das Ceranfeld glänzt jetzt wieder.

Warum sollte ich ohne Chemie reinigen?

Du bist immer noch nicht überzeugt? Dann lass Dir sagen, dass die chemiefreie Reinigung mit EASYCLEAN nicht nur super ist, weil sie so gut funktioniert. Auf all die überflüssigen Putzmittel verzichten solltest Du auch aus folgenden Gründen:

  • Eigene Gesundheit: Die Lappen und Putzmittel von EASYCLEAN geben keinerlei ungesunde Dämpfe oder Gerüche ab, Du brauchst keine Putzhandschuhe, um Deine Haut zu schützen.
  • Gesundheit Deiner Kinder: Wusstest Du, dass es sehr häufig vorkommt, dass Kinder Reinigungsmittel trinken? Das kann unter Umständen wirklich gefährlich werden, ist in jedem Fall behandlungsbedürftig.
  • Einige Kinder reagieren auch allergisch auf bestimmte Stoffe in Reinigungsmitteln. Das kann mit EASYCLEAN nicht passieren. Weil Du meistens nur mit Wasser reinigst, können die Kleinen sogar jederzeit dabei helfen.
  • Unsere Umwelt: Die Reinigung mit EASYCLEAN verbraucht 90% weniger Reinigungsmittel und dadurch auch weniger Ressourcen aus unserer Umwelt. Alle dennoch verwendeten Reiniger sind ökologisch abbaubar und belasten unser Ökosystem nicht.
  • Minimalistisch und platzsparend: Putzmittel sind meines Wissens kein Statussymbol (klärt mich auf, wenn ich mich irre). Deshalb gibt es wirklich keinen Grund, ein gesamtes Regalfach mit verschiedenen Reinigern und Untensilien zu füllen, wenn auch eine kleine Menge völlig ausreichend ist.

Auf den ersten Blick mögen die  ACT® Microfasertücher oder die MicroPASTE vielleicht teuer erscheinen. Allerdings halten die dann auch viele, viele Jahre und ersetzen andere, scheinbar günstigere Reinigungsmittel und Putzlappen, die nur Zeit und Platz fressen.


10% Rabatt exklusiv für Rubbelbatz-Leser

Wenn Du noch Fragen hast oder einfach nur mal ein wahnsinnig nettes Telefonat mit einer ambitionierten Unternehmerin führen möchtest, ruf jederzeit einfach bei Ute an. Sie kann dir noch viele, viele Details mitgeben. Und das mit einer Begeisterung, die ansteckend ist!

Wenn Du jetzt genauso neugierig und begeistert bist, wie ich, geh direkt zum EASYCLEAN-SHOP und schau dich dort um – vielleicht eignet sich das eine oder andere Set ja auch als Weihnachtsgeschenk?

Wenn Du Dich bis zum 31.12.2017 entscheidest, gibt es das ACT® Fensterputz-Set und die MicroPASTE mit dem Rabatt-Code RUBBEL 10% günstiger.

Werbung/Anzeige




Werbung/Anzeige



Alle Kommentare (4)

    Hallo Hanna, bin nur zufällig auf deiner Seite gelandet, weil ich einen Kommentar zur Indienreise mit Berge und Meer gesucht habe. Bin schon mehrere Male in Indien gewesen, früher auf eigene Faust als Rucksacktourist auf dem Landwege über Iran, Afghanistan und Pakistan (1979!!), zuletzt auch mit Berge und Meer als Mainstreamtourist. Kann Deine Begeisterung nur teilen. Ein faszinierendes Land. Nächstes Jahr werde ich mit meiner Frau wieder nach Nordindien fliegen, wieder mit Berge und Meer. Übrigens habe ich auch Lehramt studiert, meinen Beruf aber nur während der Referendarzeit ausgeübt und mich dann selbstständig gemacht(siehe Webseite unten).
    Das Du Deinen Blog mit Werbung finanzierst, kann ich verstehen, hat für mich aber ein “Geschmäckle”. Damit bist Du natürlich ein kommerziell geführten Blog mit allen – vorsichtig formuliert – Einflüssen von außen. Ich wünsche Dir trotzdem viel Glück auf Deinem weiteren Weg.
    Gruß
    Udo

    Hallo Udo,

    vielen Dank für Deinen Input. Da haben wir ja viel gemeinsam.

    Wenn Du mich kennen würdest oder mir länger folgst, dann würdest Du feststellen, dass es sehr schwierig ist, mich von außen zu beeinflussen. Dieser Blog ist nicht nur eine Einnahmequelle, sondern auch ein ein großes gemeinsames Hobby von mir und meinem Mann. Unser zweites Baby sozusagen 😉

    Mit Ute bzw. ihrer Tochter, mit der ich die anfängliche Kommunikation geführt habe, habe ich auch von Anfang an vereinbart, dass ich nur “Werbung” mache, wenn mich die Produkte wirklich überzeugen. Und was soll ich sagen – letzte Woche habe ich sie tatsächlich meiner besten Freundin empfohlen, die eine gaaaanz große Fensterfront in ihrem Haus hat.

    Viele Grüße,
    Hanna

    Hallo Hanna,
    ich muss sagen, dass ich erst ein wenig skeptisch deiner Werbeanzeige gegenüber stand, aber nach dem Lesen klingt es echt superklasse. Bin am Überlegen mir die “Weihnachtsbox” zu holen und das Ganze mal auszuprobieren. Für mich ist der größte Punkt, dass mein Kleiner (fast 2 Jahre) gerne mitputzt und ich ihm eigentlich nur einen trockenen Lappen in die Hand drücken kann. Das wäre hier ja mit Wasser möglich und es würde zusätzlich wirklich was bewirken 😀
    Ich bin auf jeden Fall gespannt 🙂

    Liebe Miriam,

    ich würde es nicht behaupten, hätten mich die Tücher nicht restlos überzeugt. Das Putzen mache ich jetzt auch mit meinem Sohn gemeinsam. Es ist so viel entspannter als vorher, weil ich keine Angst haben muss, dass er irgendwas einatmet und ich ihm nichts verbieten muss, wenn er helfen möchte. Vor allem im Bad, wo der Boden jederzeit nass werden darf, kann er sich jetzt richtig austoben. Wir haben beide Spaß beim Putzen. Das war früher anders.

    Würde ich nicht bei meiner Mama wohnen aktuell und die Tücher eh hier bleiben, ich würde ihr welche zu Weihnachten schenken. 😉

Sag uns, was Du dazu denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.