*Werbung* Guter Schlaf für alle – aber wie?


*Werbung / Dormando*: Dieser Artikel entstand in Auftrag für den Matratzenhändler Dormando. Er enthält Werbung.

Guter Schlaf für Groß und Klein

Schlaf ist für uns Erwachsene wichtig, für Kinder sogar noch wichtiger. Denn im Schlaf entwickelt sich das kindliche Gehirn, es werden neue Synapsen gebildet. Um sicherzugehen, dass wir alle möglichst viel Schlaf bekommen – und das ist mit unserem Kind leider nicht so selbstverständlich – schlafen wir seit seiner Geburt im Familienbett. Allerdings hängt es mitunter auch von anderen Faktoren wie Belüftung, Belichtung und eben Matratze, Kissen und Bettdecke ab, ob man gut schläft oder nicht.

Wir lüften unser Schlafzimmer täglich und ausgiebig, im Sommer auch nachts, um sicherzustellen, dass für alle drei genügend Sauerstoff vorhanden ist. Weil unser Kind quasi im Bett steht, sobald er etwas sehen kann, haben wir unser Schlafzimmer mit Hilfe von Verdunklungsstoff aus dem Möbelmarkt fast komplett abgedunkelt. Man sieht tatsächlich nicht die Hand vor Augen.

Die richtige Matratze

Natürlich ist auch die richtige Matratze wichtig. Für Babybetten sollte die Matratze möglichst hart bzw. dünn sein – nicht nur, um das Einsinken des Kopfes zu vermeiden und damit das Risiko für den plötzlichen Kindstot zu verringern, sondern auch, weil dadurch der Rücken des Säuglings besser gestützt wird. Wir haben ein paar Wochen nach der Geburt drei neue Matratzen in Härtegrad H4 gekauft. Die meisten Matratzen haben H2 oder H3. In der ersten Nacht kam uns das schon etwas hart vor, nach kurzer Zeit aber hatten wir uns beide daran gewöhnt. Ich würde sogar sagen, ich schlafe besser auf der harten Matratze.

Das richtige Kissen

Kissen sind bei uns ein Thema für sich. Ich benutze oft gar kein Kissen, oder ein sehr hartes, z.B. unser Stillkissen, das mit Körnern gefüllt ist, oder ein Nackenkissen aus Schaumstoff. Der Rubbelbatz benutzt ebenfalls noch kein Kissen. Der Rubbelpapa dafür umso mehr und umso lieber. Manchmal baut er sich einen ganzen Haufen aus Kissen. Weil er ein leichter Allergiker ist, achten wir für ihn darauf, dass die Kissen regelmäßig auf mindestens 60° gewaschen werden können, sodass Staub und Milben entfernt werden.

Die Richtige Decke

Bisher schlafen wir Erwachsenen unter einer dünnen Polyester-Decke von Ikea. Der Rubbelbatz möchte nicht zugedeckt werden, sobald er eine Decke über sich bemerkt, strampelt er so lange und wälzt sich hin- und her, bis er wieder frei liegt. Im Schlafsack flippt er total aus, den lassen wir daher schon lange weg. Allerdings naht nun der Winter und damit die Zeit, wo er ohne Decke frieren wird. Wir überlegen daher, für ihn eine hochwertigere Decke als die, die wir benutzen, anzuschaffen und zu hoffen, dass er sie irgendwann akzeptiert.

Ehrlich gesagt wäre ich auch selbst froh, eine hochwertigere Decke aus natürlichem, atmungsaktiven Material zu haben.

Dormando: Alles zum Thema Schlafen online kaufen

Deshalb habe ich mich zum Thema Bettdecken auf Dormando umgesehen, dem Online-Shop mit dem größten Matratzen-Sortiment in Deutschland. Dort gibt es auch zum Thema Kissen & Decken, auch speziell zu Decken aus natürlichen Materialien wie Baumwolle, Schurwolle, Kamelhaar, oder Eierdaunen, ausführliche Informationen. Es gibt sogar eine eigene Rubrik „Naturbettwaren“, wo man auch Informationen zu „Naturbettwaren für die Kleinsten: schadstoffgeprüfte Babydecken aus Schurwolle und Baumwolle“ findet.

Auf den Matratzen von Dormando kann man sogar 100 Tage probeschlafen, solange geht das Rückgaberecht. Außerdem findet man Informationen zu jeder Rubrik, Tests und Empfehlungen, es gibt einen Online-Matratzen-Finder, Beratung per Telefon oder Chat und auf Wunsch eine Lieferung bis ins Schlafzimmer.

Wichtig für uns ist dort: die Decken gibt es bei Dormando auch in Übergröße, denn wir haben seit einigen Jahren nur noch kuschelige 200x220cm in unserem Bett. Mein persönlicher Favorit ist eine Vierjahreszeiten-Decke aus Schurwolle. Unter dieser Decke würde dann auch unser Kleiner problemlos platz finden. Denn am liebsten schläft er eng an mich gekuschelt ein und am längsten, wenn das auch so bleibt.

Sag uns, was Du dazu denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.