Anzeige – Velnatal® plus mit Quatrefolic®: Alle wichtigen Nährstoffe bei Kinderwunsch, in der Schwangerschaft und Stillzeit

nahrungsergaenzung-in-der-stillzeit-mit-velnatal-plus

Vor kurzem wurde mein zweites Baby ein Jahr alt. Er ist ein Stillkind, genau wie sein großer Bruder. Und genau wie sein großer Bruder darf er auch nach dem 12. Lebensmonat weiter stillen. Wie lange, das entscheidet diesmal hoffentlich er selbst.

Warum Stillen mein Gewissen beruhigt

Den Großen habe ich damals mit 22 Monaten abgestillt, weil es einfach nicht mehr ging für mich. Ich weiß, dass viele Mütter nur ein paar Monate stillen und spätestens um den ersten Geburtstag herum ans Abstillen denken. Bei meinen Stillbeziehungen würde man von „Langzeitstillen“ sprechen.

Für mich ist das okay, denn so kann ich sicher sein, dass er alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien bekommt, die er braucht, um gesund zu wachsen und zu gedeihen. Solange ich ihn stille, holt er sich Bestandteile der Muttermilch – vorausgesetzt, meinem Körper stehen diese ausreichend zur Verfügung.

Alle Nährstoffe aufnehmen kann schwer sein

Seit einigen Monaten trinkt mein Kleiner tagsüber kaum noch – dafür nachts umso mehr. Oft wacht er in einem 2-Stunden-Rhythmus auf, um jedes Mal ausgiebig zu trinken. Am Morgen danach fühle ich mich im wahrsten Sinne des Wortes ausgesaugt und habe den Vormittag über mehr Hunger als sonst. Nicht immer gelingt es mir, mich dann ausgewogen zu ernähren. Um ehrlich zu sein, verlasse ich mich hier gerne auf Nahrungsergänzungsmittel in der Stillzeit. Denn auch, wenn wir viel frisch essen und überwiegend selbst kochen, befürchte ich, dass in meiner Ernährung nicht immer alle wichtigen Nährstoffe in ausreichender Menge vorkommen.

Verantwortung für mich und mein Kind übernehmen

Und ich habe genug Artikel zum Thema Stillen und Nährstoffe recherchiert und geschrieben, um eins zu wissen: Wenn etwas nicht vorhanden ist, dann leide zu allererst ich selbst. Daher kommt zum Beispiel das Sprichwort, jedes Kind würde die Mutter einen Zahn kosten. Wenn ich über die Ernährung nicht genug aufnehme, dann bedient sich mein Körper eben an meinen eigenen Kalziumspeichern. Das sind leider Zähne und Knochen, die dann porös werden können. So ist es auch mit vielen anderen Nährstoffen, die für das Wachstum meines Babys ungemein wichtig sind – wie Folsäure, Vitamin D oder Jod. Ich trage also hier nicht nur die Verantwortung für mein Baby, sondern auch für mich selbst! Damit es gar nicht erst so weit kommt, dass ich oder gar mein Stillkind einen Nährstoffmangel haben könnten, unterstütze ich meinen Körper mit Nahrungsergänzungsmitteln.

Gut versorgt:  Velnatal® plus mit Quatrefolic®

Eine Kapsel für jede Phase

Ein solches Nahrungsergänzungsmittel für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und stillende Mütter will ich Dir heute vorstellen: Velnatal® plus mit Quatrefolic von Exeltis Germany GmbH.

Im ersten Moment habe ich mich gewundert, dass eine einzige Kapsel am Tag für alle drei Phasen passen soll. Dann habe ich mir näher angesehen, welche Nährstoffe ich als Frau jeweils aufnehmen soll und war überrascht, wie nah diese doch beieinander liegen. Zum Beispiel dachte ich, der Folsäurebedarf sei in der Frühschwangerschaft um ein Vielfaches höher als in der Stillzeit. Tatsächlich ist der Folsäure-Bedarf in der Stillzeit immer noch wahnsinnig hoch. Andere Nährstoffe wie Vitamin B12 oder Jod sind sogar in der Stillzeit viel höher als in der Schwangerschaft.

Wenn Du Dich detailliert dafür interessierst, schau Dir diese Tabelle an:

Quelle: velnatal.de

Diese Tabelle habe ich nun verglichen damit, was im Produkt Velnatal® plus enthalten ist. Und tatsächlich werden alle relevanten Nährstoffe für die Stillzeit abgedeckt. Velnatal® plus gibt mir das gute Gefühl, meinem Körper alle wichtigen Nährstoffe zur Verfügung zu stellen.

Quatrefolic®- besondere Form der Folsäure

Folsäure ist in der Frühschwangerschaft unentbehrlich, denn ein Mangel kann zu schweren Fehlbildungen beim Embryo führen. Aber auch während der Schwangerschaft und Stillzeit ist Folsäure enorm wichtig. Folsäure ist an den Prozessen der Zellteilung und Zellerneuerung beteiligt – am Wachstum also. Und so ein Baby ist ein einziger Wachstumsschub, das lass Dir gesagt sein!

 

Folsäure und ihre Bioverfügbarkeit sind ja immer so eine Sache. Sowohl die synthetisch hergestellte Folsäure, als auch das in Lebensmitteln vorkommende Folat (Vitamin B9) muss im Körper erst umgewandelt werden, um verwertet werden zu können. Mit dem patentierten Quatrefolic® ist es nun gelungen, eine Form der Folsäure zur Verfügung zu stellen, die im Körper nicht mehr umgewandelt werden muss und deshalb direkt verwertet werden kann. Quatrefolic® kann also auch dann von Deinem Körper gut verwertet werden, wenn du genetisch zu den Frauen gehörst, deren Folsäurestoffwechsel eingeschränkt ist.

Einfache Einnahme

Ich habe mich bei Nahrungsergänzungsmitteln in der Schwangerschaft schon oft gefragt, wie es sein kann, dass man oft mehrere Kapseln einnehmen muss. Velnatal® plus kommt mit einer einzigen Kapsel pro Tag aus – und da ist alles drin. Das ist weniger Verpackungsmüll und weniger Kapselschlucken.

Wenn Du Dich auch von der einfachen Einnahme und Wirksamkeit der Velnatal® plus Kapseln überzeugen willst, habe ich eine gute Nachricht: Du kannst hier eine kostenlose Probepackung bestellen. Und treu sein lohnt sich bei Velnatal® plus ebenfalls: Beim Kauf einer 90er-Packung erhält man eine 30er-Packung kostenfrei zugesendet: mehr unter www.velnatal.de/treueaktion. Das Angebot bezieht sich auf die ersten 1000 Bestellungen bis zum 30.09.2020.

Gut versorgt

Natürlich ersetzt so eine Kapsel keine gesunde, ausgewogene Ernährung. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise. Nicht in der Stillzeit und auch nicht vorher oder nachher. Im Gegenteil habe ich in den letzten Tagen bemerkt, dass es mir umso leichter fällt, mich gesund zu ernähren. Denn vorher hatte ich oft regelrechte Heißhungerattacken und habe diese durch viel Zucker und fetthaltiges Essen gestillt. Vor allem abends holt mich diese schlechte Angewohnheit ein. Während der Einnahme habe ich bemerkt, dass meine Heißhunger-Attacken weniger wurden.

Ich weiß, dass Nahrungsergänzungsmittel oft kritisch gesehen werden. Allerdings gibt es bezüglich der Einnahme von Folsäure in der Schwangerschaft einen bemerkenswert hohen Konsens unter Medizinern und Nicht-Medizinern. Durch die ausreichende Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen habe ich das gute Gefühl, meinen Körper und damit auch mein Baby rundum gut versorgt zu wissen.

Auf Pinterest merken: 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.