Marokkanische Jungennamen

Marokkanische Jungennamen sind vor allem eines: Religiös. Doch neben der religiösen Bedeutung, welche im Islam wichtig ist, haben die meisten Namen auch eine tiefgründige Bedeutung. Der häufigste Name in Marokko ist Mohamed und bedeutet übersetzt gelobt oder gepriesen.

Die beliebtesten marokkanischen Jungennamen und ihre Bedeutung

  1. Mohamed: gelobt, gepriesen
  2. Hamza: Löwe, stark
  3. Amine: gewissenhaft, vertrauenswürdig
  4. Faycal: Richter, Schlichter zwischen gut und böse
  5. Ali: der Hohe, der Erhabene
  6. Ahmed: hochlöblich, hochgepriesen
  7. Adil: der Gerechte
  8. Brahim: Bruder des Felsens
  9. Omar: der lang Lebende
  10. Nabil: stattlich, edel, großmütig
  11. Ismail: Gott erhört
  12. Jamal: der Schöne, Schönheit
  13. Hamid: der Preisende
  14. Aziz: Liebe, Liebling, der Preisende, Schönheit
  15. Kamal: die Vollkommenheit
  16. Hicham: Großzügigkeit, Schönheit
  17. Lahcen: Heiterkeit
  18. Younes: die Taube
  19. Said: der Glückliche
  20. Yassine: Herz des Koran
  21. Karim: edel, gastfreundlich, großzügig, vornehm
  22. Idir: der Lebendige
  23. Idriss: unbelehrbar, unwissend
  24. Driss (Kurzform von Idriss): unbelehrbar, unwissend
  25. Abdellah: der Diener Gottes
  26. Youssef: hinzufügen, vermehren
  27. Nourredine: das Licht der Religion
  28. Mustafa: der Auserwählte
  29. Khalid: Ewigkeit, unsterblich
  30. Farid: der Einzigartige, der Unvergleichliche, Unikat
  31. Rachid: der Recht geleitete, der Rechtgläubige, der Besonnene
  32. Bachir: der, der zeigt wo es lang geht, der Anführer
  33. Simo: gelobt, gepriesen
  34. Ayoub: der Geduldige, der Gläubige
  35. Habib: der Geliebte, der Liebling
  36. Abderrahim: Diener des Barmherzigsten
  37. Marouane: der Tugendhafte
  38. Hassan: der Gute, der Schöne
  39. Fouad: das Herz
  40. Adam: der Erdboden
  41. Larbi: für den Herrn
  42. Lahbib: der Kräftige
  43. Reda: Zufriedenheit, der Zufriedene
  44. Souhaib: der Rothaarige
  45. Tariq: der Klopfende, der Hämmernde
  46. Nour: das Licht, der Glanz, die Helligkeit
  47. Yanis: der Gnädige
  48. Taoufik: zum Erfolg kommen
  49. Salaheddine: Frömmigkeit, redlich fromm
  50. Abdelkarim: Knecht, großzügig, fromm
  51. Achraf: der Verehrbarste, höchst ehrenwert

Besonderheiten von marokkanischen Jungennamen

Marokkanische Jungennamen sind alle, religiöse Namen, die größtenteils aus dem Koran abgeleitet werden. Somit ist nicht nur der Klang schön, sondern auch die Bedeutung. Die Namen haben allesamt eine tiefgründige Bedeutung. Wenn Du auf der Suche nach einem passenden Jungennamen bist, kann Dir meine Liste weiterhelfen.

Hast Du eine besondere Vorstellung, wie Dein Kind sein soll, kannst Du direkt den passenden Namen auswählen. Besonders schöne finde ich persönlich den Namen Said. Dieser klingt nicht nur wunderschön, sondern hat auch eine tolle Bedeutung. Der Glückliche ist meiner Meinung nach eine schöne Bedeutung für einen Namen.

Natürlich kannst Du auch einen marokkanischen Jungennamen wählen, wenn Du positive Erinnerungen an das nordafrikanische Land hast. Somit kannst Du einen Namen wählen, der eine besondere Erinnerung erweckt. Hier solltest Du Dich jedoch unbedingt über die richtige Aussprache informieren oder gar einen Namen wählen, der auch in der deutschen Sprache leicht auszusprechen ist.

Wenn Du oder Dein Partner dem islamischen Glauben angehört, ist ein arabischer Name ein absolutes Muss. Marokkanische Namen sind hier bestens geeignet, da die Mehrheit der Bevölkerung muslimisch ist und daher religiöse Namen wählt. Tausche Dich mit Deinem Partner aus und überlegt zusammen, welcher Name am besten geeignet ist und auch in Deutschland leicht ausgesprochen werden kann.

Besonders schön ist, dass marokkanische Namen auch leicht kombiniert werden können oder als Kurzform leichter ausgesprochen werden können. So ist Driss beispielsweise die Kurzform von Idriss oder Simo eine Abwandlung von Mohamed, welche trotzdem ihre Bedeutung beibehalten und weiterhin religiös sind.

Kennst Du noch einen marokkanischen Jungsnamen, der auf dieser Liste fehlt? Schreib ihn mir auf jeden Fall in die Kommentare, damit ihn meine Leser auch erfahren können!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.