Jugoslawische Jungennamen

jugoslavische jungennamen liste

Jugoslawische Jungennamen sind sehr vielfältig und oft auch außergewöhnlich. Beliebte und häufig verwendete jugoslawische Jungennamen sind beispielsweise Milan (der Liebe), Dana (von Gott gegeben, Gottes Geschenk), Milo (lieb, teuer), Ivan (Adam) und Levin (verbunden sein).

Die beliebtesten jugoslawischen Jungennamen und ihre Bedeutung

  1. Milan: der Liebe, der Freundliche
  2. Levin: guter Freund
  3. Milo: der Geliebte
  4. Dario: das Geschenk
  5. Andrej: der Tapfere
  6. Mirko: der Stille, der Friedliche, der Ruhige
  7. Mica: wer ist wie Gott?
  8. Asaf: der Sammler
  9. Boris: der Kämpfer
  10. Miran: der König
  11. Silvan: der aus dem Wald
  12. Ensar: der Helfer
  13. Anes: Liebling, von Gott gewollt
  14. Floridano: der Aufblühende
  15. Noan: der Ruhige, der Heitere
  16. Sukri: Dankbarkeit
  17. Mico: der Blitz
  18. Finjan: der Finne
  19. Mileno: der Liebliche
  20. Medo: Honigbärchen
  21. Kristov: zu Christus Gehörender
  22. Luco: der Leuchtende, der Erleuchtete
  23. Deno: Kosename von Denis
  24. Hrvatko: der Kroate
  25. Brane: der Beschützer
  26. Jako: der Kräftige, der Starke
  27. Nevo: der Unschuldige, der Reine
  28. Sebah: der Morgen
  29. Nedko: der Aufsteigende
  30. Stefan: der Gekrönte, der Sieger
  31. Aleksander: der Beschützer der Männer
  32. Barnim: der Kämpfer für den Frieden
  33. Bogislav: Ruhm durch Gott
  34. Borislav: slawischer Kämpfer
  35. Branimir: Beschützer des Friedens
  36. Andelko: der Engel
  37. Arko: die Sonne
  38. Bogdan: Gottesgeschenk
  39. Cedo: der Bescheidene
  40. Cvetin: Blumen
  41. Darian: das Gute erhaltend
  42. Dobrinko: gut, gütig
  43. Dragan: Liebling
  44. Dubravko: Eichenwald
  45. Amino: der Prinz, der Schöne
  46. Aalai: Gott
  47. David: Geliebter
  48. Danijel: Gott ist mein Richter
  49. Rafael: Gott heilt
  50. Gabrijel: Gott ist mein Held
  51. Dino: der Starke
  52. Luka: der ins Licht Hineingeborene
  53. Ivan: Adam, erster Mensch
  54. Jakov: Gott möge schützen
  55. Petar: der Fels
  56. Filip: der Pferdefreund
  57. Karlo: der Freie
  58. Marko: dem Mars geweiht
  59. Matej: Gabe Jahwes
  60. Roko: der Brüllende
  61. Fran: der Franke
  62. Leon: der Löwe
  63. Nino: Gott ist gnädig
  64. Sanel: der Traum
  65. Teo: Geschenk Gottes
  66. Antonio: aus dem Geschlecht der Antonier stammend
  67. Valentino: der Gesunde, der Kräftige
  68. Bruno: der Braune
  69. Marijo: der einsame Kämpfer, der Mann vom Meer
  70. Matija: Gabe Jahwes
  71. Ivica: Eibe, Bogen
  72. Josip: Gott vermehre
  73. Pavle: klein
  74. Slavko: der Ruhm
  75. Tomislav: der Zwilling
  76. Ivo: Eibe, Bogen
  77. Jura: der Landarbeiter, der Bauer
  78. Mihael: wer ist wie Gott?
  79. Nenad: der Überraschende
  80. Patrik: der Patrizier
  81. Tomo: der Zwilling
  82. Stjepan: der Gekrönte
  83. Martin: dem Mars geweiht
  84. Dominik: zum Herrn gehörend
  85. Janko: Gott ist gnädig
  86. Pero: der Fels
  87. Miljenko: der Geliebte, der Liebling
  88. Thomir: der Zwilling
  89. Stipe: der Gekrönte
  90. Miroslav: der Liebenswerte
  91. Darijan: der Besitzer des Guten
  92. Julijan: der aus dem Volk der Julier Stammende
  93. Sebastijan: der Ehrwürdige, der Erhabene
  94. Amar: der Unsterbliche
  95. Tarik: der nächtliche Besucher, der Morgenstern
  96. Leandro: der Mann aus dem Volk
  97. Benjamin: der Gesegnete
  98. Milos: der Liebenswürdige, der Zärtliche
  99. Abelino: die Haselnuss
  100. Leis: Löwe

Besonderheiten von jugoslawischen Jungennamen

Jugoslawische Jungennamen weisen die Besonderheit auf, dass viele kulturelle und ethnische Völker aufeinander treffen und somit eine große Namensvielfalt entsteht. Die jugoslawischen Jungennamen sind auf der einen Seite sehr traditionell und haben oft religiöse Bedeutung.

Da in Jugoslawien auch viele Religionen aufeinander treffen, sind viele Namen auf der einen Seite vom Christentum her, lateinischen und hebräischen Ursprungs, auf der anderen Seite vom Islam geprägt, arabischen und türkischen Ursprungs.

Besonders in Mazedonien, Kosovo und Albanien sind die Namen oft illyrischen Ursprungs oder eben auch religiös geprägt. Weiter finden sich bei jugoslawischen Jungennamen auch viele moderne und europäische Namen.

Der Trend geht auf der einen Seite eher zu kürzeren Namen, andererseits werden auch gerne Doppelnamen verwendet. Typisch für jugoslawische Jungennamen sind auch Namen mit slawischem Ursprung. Viele Namen sind auch Variationen von bereits bestehenden Vornamen verschiedenster Herkunft.

Kennst Du noch einen jugoslawischen Jungsnamen, der auf dieser Liste fehlt? Schreib ihn mir auf jeden Fall in die Kommentare, damit ihn meine Leser auch erfahren können!

Auf Pinterest merken:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.