Erfahrungsbericht: Kinderwagen ABC Design Turbo 6S im Test


Für unser erstes Baby haben wir uns für den Kinderwagen ABC Design Turbo 6 S entschieden. Er ist preisgünstig und hat trotzdem alles, was ein guter Kombikinderwagen braucht.

Wir kaufen einen Kombikinderwagen

Es gibt ein paar Anschaffungen, die wir tatsächlich schon frühzeitig entschieden und getätigt haben. Eine davon war ein Kinderwagen, sodass wir von Anfang an mit unserem kleinen Rubbelbatz rausgehen konnten. Das sind wir übrigens auch ab der ca. zweiten Lebenswoche täglich mindestens eine Stunde. Wir möchten ihm die Vitamin-D-Tabletten im Sommer nicht geben, daher ist es wichtig, dass er täglich genug Tageslicht bekommt. Ein Kinderwagen ist da natürlich ideal im Gegensatz zum Tragetuch oder -sack: wir können ihn vor direkter Sonneneinstrahlung schützen aber seine Haut bekommt trotzdem Tageslicht. Wenn er im Kinderwagen schläft, können wir in Ruhe auf der Wiese liegen oder auf einer Bank ein Buch lesen.

Warum der ABC Design Turbo 6S Peanut Kinderwagen?

Vor allem in einem benachbarten Stadtteil gibt es viele Eltern, die mit einem Kinderwagen durch die Gegend schieben, von dem wir zwei Monate unsere Miete bezahlen könnten (und wir zahlen den neuen Mietspiegel im Wedding, nicht die alten, günstigen Mieten!). Nach kurzer Beschäftigung mit dem Thema Kinderwagen war für mich klar: brauchen wir nicht! Wichtig ist, was er kann, nicht welche Marke drauf steht oder ob der Griff, an dem ich ihn schiebe, aus Leder ist.

Der Kinderwagen von ABC Design Turbo 6S erfüllt unserer Erfahrung nach alle wichtigen Kriterien:

1) Sicherheit & Federung

Natürlich steht Sicherheit an oberster Stelle unser Baby. Deshalb muss der Kinderwagen vor allem eins sein: sicher und bequem. Der ABC Design Turbo 6S hat natürlich einen stabilen Rahmen und alle Einzelteile sind daran sicher befestigt, entweder durch Stecksystem oder durch Gurte. Durch eine herausnehmbare Matratze in der Tragewanne ist diese gemütlich für den Rubbelbatz. Die Tragewanne ist außerdem auf Griffseite etwas weiter abgesenkt, sodass er nie in Richtung Kopf rutschen kann.

ABC Design Kinderwagen
Darf natürlich auch nie fehlen: ein Gurt für den sicheren Sitz im Buggy.

Eine Feststellbremse, die man mit dem Fuß betätigen kann, ist mittlerweile zum Glück selbstverständlich bei Kinderwägen. Die Sache mit der Federung ist ein zweischneidiges Schwert, um ehrlich zu sein: Sie ist richtig gut, sodass gar nicht viel Gewackel und Geruckel zu spüren ist beim Fahren. Das führt dazu, dass wir manchmal auf dem unebenen Teil des Gehweges fahren oder „offroad“ durch die Wiese, damit der Kleine in den Schlaf geschaukelt wird.

2) Handhabbarkeit

Der Kinderwagen kann in Einzelteilen in einem großen Paket. Bis auf eine Kleinigkeit war der Aufbau vom ABC Design Turbo 6s selbsterklärend, genauso wie die Funktionen (Fußbremse, Griffhöhe verstellen, Räder feststellen etc.). Zur Not liegt noch eine nicht ganz so einfach verständliches Bedienungsanleitung für den ABC Design Turbo 6s dabei.

3) Rückenschonende Griffhöhe

Mein Mann ist sehr groß, deshalb ist es für uns wichtig, dass er keine Rückenprobleme bei langem Schieben bekommt. Die Höhe des Schiebegriffes ist beim ABC Turbo 6S flexibel verstellbar. Ausziehbar auf Knopfdruck,- und das nicht mit so einem Schwenkgriff, es verlängert / verkürzt wirklich die Länge des Schiebers.

4) Wendigkeit

ABC Design Kinderwagen
Die Räder sind schwenkbar, lassen sich aber auch feststellen.

Am Kombikinderwagen sind die Vorderräder entweder feststellbar oder flexibel schwenkbar. D.h. wenn wir mal auf unebenem Gelände fahren, können wir die Räder feststellen, das stabilisiert und vereinfacht dadurch das Schieben. Die meiste Zeit werden wir allerdings hier in der Stadt unterwegs sein und da sind schwenkbare Räder wirklich Gold wert. Den Wagen bei jeder starken Kurve anzuheben ist kein angenehmer Gedanke.

5) Umfunktionierung zum Buggy

Der Rubbelbatz wird irgendwann lernen, seinen (sehr großen und schweren) Kopf zu heben und dann bald, sich aufzusetzen. Dann brauchen wir keinen Kinderwagen mit Liegewanne mehr, sondern einen Buggy mit Blickrichtungswechsel. Auch das kann der Kinderwagen ABC Design Turbo 6S: mit ein paar Handgriffen kann man ihn umfunktionieren und man hat einen Buggy, der entweder mit der Sitzfläche nach vorne oder nach hinten zeigt. Mir ist das ehrlich gesagt lieber, als zwei Kinderwägen zu Hause zu haben. Immerhin kommt potenziell noch ein zweiter Rubbelbatz dazu und wir würden den Baby-Wagen auf jeden Fall aufbewahren.

IMG_4269

Die Tragewanne kann man übrigens auch jederzeit abnehmen und z.B. ein schlafendes Baby darin mit in die Wohnung nehmen.

ABC Design Turbo 6S

Der Buggy verfügt dann über einen sicheren 5-Punkt-Gurt, um das Kind anzuschnallen. Diese Gurte kann man, im Gegensatz zu vielen anderen Buggys, auch schnell und einfach abnehmen bzw. befestigen. Dazu wird der Gurt hinten bzw. unter dem Wagen um eine stabile Stange gelegt und dann mit einer Schnalle an sich selbst gefestigt. Die Schnall verfügt über einen kleinen Spalt, durch die man die Gurte führen kann.

6) Einkaufskorb

Für mich sehr wichtig war ein eingebauter Tragekorb unter dem Kinderwagen. Meinen Dienstwagen müssen wir ja zum Ende des Monats abgeben und der Rubbelpapa geht dann wieder zur Arbeit. Das heißt, der Rubbelbatz und ich müssen mit dem Kinderwagen die Einkäufe bewältigen. Mir ist Schieben ehrlich gesagt lieber als Tragen. Auch aktuell ist der Korb schon sehr praktisch, wenn wir z.B. rüber zum See schieben und Liegedecke, Getränke, Bücher, Ersatzwindel & Co. da unten reinpacken.

ABC Design Turbo 6S
Den Einkaufskorb könnte man auch abnehmen. Die Feststellbremse ist ganz einfach mit dem Fuß zu betätigen.

7) Design

Die inneren Werte sind am Ende halt doch nicht alles. Auch wenn es für uns kein 1500-€-Wagen sein muss, freuen wir uns doch, dass der ABC Design Turbo 6S in verschiedenen Farben kommt und außerdem im Innenfutter viele süße Tierchen hat. Auch die Form finde ich wirklich gelungen. Für die Farbe Peanut würde ich mich allerdings nicht mehr entscheiden. Denn auch wenn ich den Kinderwagen optisch wirklich schön finde, zieht die Farbe Flecken quasi magisch an.

ABC Design Turbo 6S
Nach wie vor super chick: unser Kinderwagen von ABC Design.

8) Preis

Last but not least war für uns natürlich auch der Preis ein sehr wichtiges Kriterium. Mit 330,- € ist der Kombi-Kinderwagen nicht im untersten Preissegment (es gibt auch welche für 170,- €), aber doch sehr günstig.

IMG_4233

Fazit zu unserem ABC Kinderwagen Test

Seit vier Wochen cruisen wir jetzt mit dem ABC Design Turbo 6S durch unser Viertel und sind soweit auf jeden Fall zufrieden. Wir schieben ihn beide gern vor uns her – auch weil wir dann den Rubbelbatz besser sehen und jeden Pups von ihm begutachten können – und finden ihn nach wie vor zweckmäßig und hübsch. Dass wir manchmal trotzdem lieber mit dem Tragesack nach draußen gehen, ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass der Rubbelbatz im Kinderwagen manchmal unruhig wird und wir ohne einfach mobiler (Busfahren, Shops mit kleiner Stufe, etc.) sind und die Hände frei haben, um auch mal wieder als Paar nach draußen zu gehen.

Einziger Minuspunkt am Turbo 6S: er ist relativ schwer. Wir wohnen Hochparterre, d.h. wir haben vier kleine Treppenstufen zu überwinden. Zu zweit können wir den Kinderwagen da leicht drüberheben, alleine läuft es allerdings darauf raus, dass ich zuerst den Kinderwagen und dann das Kind nach draußen bringe.

Wir sind mit dem ABC Design Turbo 6S Kombikinderwagen auf jeden Fall zufrieden, vor allem, wegen des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses. Wir würden wieder denselben kaufen, wenn auch in einer anderen Farbe.

Kinderwagen ABC Design Turbo 6S – in aller Kürze

Vorteile des Turbo 6s

+ preisgünstig

+ auch als Buggy verwendbar

+ verstellbare Griffhöhe

+ wendig & geräumig

+ schönes Design

+ gute Federung

Nachteile des Turbo 6s

– Größe

– Gewicht

ABC Design 2018 Kombikinderwagen Turbo 6 graphite grey*
ABC Design 2018 Kombikinderwagen Turbo 6 graphite grey
Preis nicht verfügbar
Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 19. September 2019 um 19:09 . Die hier angezeigten Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir nutzen Affiliate-Links und markieren diese hier als WERBUNG / ANZEIGE.
Summary
Review Date
Reviewed Item
ABC Design Turbo 6s
Author Rating
41star1star1star1stargray



Alle Kommentare (3)

    Das Tierdesign ist ja supersüß. Ich finde so wirklich gut aussehende Wagen bekommt man nur von Ebay und da weiß man nicht, was für Quali man dann am Ende hat. Wir haben damals für unseren ersten einen günsigen Kombi von Hauck gekauft. Er sollte ja nur ein Jahr halten und das hat er super. Damals war nicht klar, dass wir ihn nochmal brauchen würden und jetzt, wo es an der Zeit ist, funktioniert die Bremse nicht mehr. Daher ist unser neuer ein gebrauchter von Freunden der Marke Teutonia.

    Mir war auch immer wichtig, dass er wendig ist, also schwenkbare Räder, dass er nicht zu hoch ist (ich bin so eine kleine Frau) und dass er dann auch wandelbar ist.

    Hallo liebe Rubbelmama,
    es schreibt dir ein sehr glücklicher Neupapa! Ich hoffe, du kannst mir helfen: Wir haben ein baugleiches Modell für unseren Schatz gekauft und stellen uns die Frage, wie man am einfachsten die Tragewanne befestigt?! Nur reinstellen halte ich für grob fahrlässig, aber es soll auch schnell gehen (der Kinderwagen bleibt im Hausflur, die Wanne kommt mit in die Wohnung). Hast du einen Tip? Danke und Grüße…

    Hallo lieber Guido,

    herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs – hört sich so an, als wäre das noch ganz frisch 🙂

    Leider kann ich dir nicht weiter helfen, wir haben die Wanne immer drin behalten. Sie muss ja mit den beiden Gurten festgeschnallt werden, um sicher zu sein. Von der Bauweise des Wagens gibt es keine andere Lösung. Vielleicht kannst du selbst die Gurte etwas umbauen, sodass es schneller geht?

    Liebe Grüße,
    Hanna

Sag uns, was Du dazu denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.