Verliebt, verlobt, verheiratet in Regensburg


Ja, wir gehören zu den Paaren, die nicht an ihrem Wohnort Heiraten wollten! Nicht, weil wir etwas gegen Berlin haben, sondern weil für uns eine Hochzeit in Regensburg einfach die schönere Geschichte bietet…nämlich unsere Geschichte!

 

Verliebt,

Und die Geschichte beginnt etwa im Oktober 2006, als ein junger, spritziger, brauner Junge nach Bayern zog, um dort das Abenteuer Studium anzugehen…

In Regensburg lernte Er dann das Abgammeln in WGs und die Rechtfertigung, dass jede noch so bescheuerte Serie oder Film seine Daseinsberechtigung hat und gesehen werden möchte. „Metaebene“ war sein Totschlagargument, welches Er heute noch sehr gern benutzt. Denn der junge Mann studierte Medienwissenschaften. Gekonnt platzierte Er sich mittags nach dem Aufstehen auf die Couch, schmiss einen der drei Fernseher an, die Er sein Eigen nannte und legte los. Das ging so bis 2009 und war vor allem intellektuell eine sehr anspruchsvolle Zeit. Als dann wieder einmal die WG-Konstellation durcheinander gewürfelt wurde und die neue Mitbewohnerin einen blonden Lockenkopf in ihrer Entourage zu bieten hatte, änderten sich die Zeiten. Locken? Ja, die mochte die Couchpotatoe sehr gern und auch mit dem bayerischen Dialekt konnte Er auf einmal Frieden schließen. Verrückte Nummer eigentlich, war Er doch die drei Jahre zuvor immer der Meinung, dass Frauen mit bayerischen Dialekt so gar nicht sein Ding sind. Aber scheinbar hatte sein Sinneswandel einen Namen: Hanna!

 

Nach einiger Zeit wurden sich beide immer sympathischer, teilten aber nie die gleichen Interessen. Er hatte kein Bock auf Literatur und Sie konnte nichts mit Filmen anfangen, die ein offenes Ende haben. Aber scheinbar mochten sie die Zeit, die sie miteinander verbrachten sehr, sehr gern. So gern, dass sie sogar über ein Jahr lang mehr als 1000km entfernt waren und sich trotzdem regelmäßig besuchten. Dieses besagte Jahr war dann 2010 vorbei und Regensburg wieder das Zuhause von beiden. Von nun an wohnten sie nur 200m voneinander entfernt und sahen sich wohl fast nahezu jeden Tag. Das schien ihnen aber nach einiger Zeit nicht genug zu sein und sie zogen 2012 in ihre erste gemeinsame Wohnung am Stadtrand von Regensburg.

 

Auch wenn der Medienwissenschaftler mittlerweile schon seinen Master macht und Sie mit ihrem Staatsexamen Magna Cum Laude den Weg ins echte Berufsleben gefunden hat, wollten sie mehr! Besser gesagt, Sie wollte mehr und eine neue Stadt mit ihm kennenlernen. Er mochte zwar Regensburg sehr gern, aber Sie noch mehr. Und so zogen beide 2014 ins Epizentrum der abgefahrensten und gleichzeitig abgefucktesten Stadt innerhalb deutscher Grenzen…jenau, nach Berlin!

 

Verlobt,

Das Leben in der Großstadt gefiel dem Lockenkopf sehr gut, war Sie doch bis dahin nur mit den bayerischen Metropolen und Provinzen vertraut, die nun mal keine Clubs und Supermärkte zu bieten haben, die keinen Wert auf Sperrstunden und Öffnungszeiten legen. Eine neue abgefahrene Welt, die gleichzeitig verdorben sein kann, aber nie langweilig ist. Er allerdings denkt auch schon daran, dass Er hier nur ungern sein Kind auf die Schule schicken wollte. Zu gut kann Er sich an seine eigene Schulzeit erinnern und wird in seinem Denken bestätigt, wenn Er von den schulischen Erfahrungen seines kleinen Bruders hört. Aber halt, fällt euch etwas auf? Er denkt tatsächlich schon ernsthaft an Kinder. Und zwar an Kinder, die seine gesunde Hautfarbe, sein schwarzes Haar und ihre Locken tragen.

 

Es dauert aber noch einige Zeit und viele Wochenenden, an denen sie gemeinsam Spaß in der Großstadt hatten, bevor der Schwangerschaftstest das Denken der beiden unverschönt ans Tageslicht holt. Sie eher so „Fuck-Ich-Will-Mein-Leben Zurück„-Style und Er mehr so „Yeah-Ich-Habs-Drauf-Lets-Make-A-Family„-Style. (Wie war das eigentlich vorhin nochmal mit den gemeinsamen interessen?) Nun, beide hatten sich ja ziemlich gern und so war es ein Leichtes (für Ihn), die neue Situation gemeinsam zu Meistern.

 

Als dann im November Seine Ohren hörten, dass sie nach Regensburg fahren, wollte Er mehr. Mehr Hanna, mehr Baby, mehr Family! Und Regensburg, die Stadt in der sich beide kennenlernten, sollte sein Ass im Ärmel sein. Und so plante Er minutiös seinen Verlobungsantrag, der beinah total in die Hose ging. Was Sie bis dahin aber nicht ahnte, war, dass Er ein Improvisationstalent ist, wie es seit Otto Walkes die Welt nicht mehr gesehen hat.

Long Story Short: Sie sagte Ja!

 

Verheiratet in Regensburg

Für Beide stand nun unweigerlich fest, dass Regensburg einen großen Stellenwert in ihrem Leben eingenommen hat und eine Heirat hier den Kreis ihrer Geschichte schließt. Erst vor kurzem, nämlich am Samstag, den 28.02.2015 um 10:45 konnte der ehemalige Sesselpupser und Serienjunkie, seinen blonden Lockenkopf und zugleich coole Mama des zukünftigen Sohnes zur Ehefrau nehmen. Ihre Hochzeit und das JA-Wort fanden in den Mauern des alten Rathauses statt. Das hatten sich nämlich Beide so gewünscht. Lustigerweise aber auch die Trauzeugin des Bräutigams, die an diesem besagten Tag über sich selbst hinaus gewachsen ist und dem Brautpaar einen wirklich schönen Hochzeitstag geschenkt hat. Durch sie konnten Beide die Hochzeit feiern, die sie sich immer gewünscht haben. Sie vermachte und designte des Lockenkopfs Hochzeitskleid, kümmerte sich um die Location und Verpflegung der Hochzeitsfeier und sorgte für unvergessene Erinnerungsstücke des feierlichen Ereignisses. Gleichzeitig kommt sie auch als Schuldige für die groß angelegte Magendehnung im Dechbettener Hof in Frage, dessen Team sich so zuvorkommend um das Hochzeitspaar und deren Gäste gekümmert haben. Nur so konnte schließlich das Hochzeitspaar ihre Hochzeit in vollen Zügen genießen und hatten selbst das Gefühl, Gäste auf ihrer eigenen Hochzeit zu sein. Für diese Leistung sind Braut und Bräutigam der Tania sehr, sehr dankbar, denn jede Erinnerung an die Hochzeit wird von einem riesen Grinsen begleitet!

 End of Story



Alle Kommentare (3)

    Habadere!
    Es is so unglaublich genial, wie ihr schreibt. Noch schöner ist es aber, dass ich euch beide mal kennen gelernt hab!!
    Lasst es euch immer gut gehen und sollte ich mal in Berlin sein, dann lad ich euch ein auf nen Kuchen und Tee oder so 😉

Sag uns, was Du dazu denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.