Spielzeug ab 18 Monate: Holzspielzeug *Werbung*


Pädagogisches und kreatives Holzspielzeug ab 18 Monate ist für Kinder sicherlich förderlich und auch wichtig. Bei uns war das bisher allerdings so eine Sache: bisher hat unser Sohn (19 Monate) selten anhaltendes Interesse daran gezeigt. Nach kurzer Zeit sind die neuen Spielsachen deshalb immer in der Spielzeugkiste gelandet, wo sie den einzigen Sinn hatten, täglich mehrmals herausgeworfen und von Mama wieder aufgeräumt zu werden. Gespielt hat er lieber mit Alltagsgegenständen wie Kochlöffeln, Geldmünzen oder meinem Schlüsselbund. Seit einigen Wochen hat sich das allerdings geändert. Weil er mit manchen Sachen jetzt plötzlich gerne spielt, habe ich mich mal damit beschäftigt, welches pädagogisch sinnvolle Holzspielzeug für mein Baby mit 1,5 Jahre verkauft wird.

*Achtung: Dieser Artikel enthält Werbung für den Online-Shop von Mifus.de. Der Rest des Inhalts ist ein redaktioneller Beitrag wie üblich.*

Auf folgende Punkte haben ich bei der Auswahl von Holzspielzeug geachtet:

Gutes, hochwertiges Holzspielzeug ohne Schadstoffe

Ich persönlich halte wenig von Plastik. Ich finde es nicht schön anzusehen, nicht angenehm anzufassen und nach kurzer Zeit sieht es irgendwie abgenutzt aus. Aus denselben Gründen mag ich auch nicht gerne, dass mein Kind damit spielt.
Holz dagegen ist ein natürlicher Rohstoff aus der Natur. Spielzeug aus Holz hat für mich eine anregende, strukturierte Oberfläche. Außerdem halte ich Gegenstände aus Holz sehr gerne in der Hand und fasse sie auch gerne an. Nicht ohne Grund spielt unser Kind mit Holzspielzeug seit es 10 Monate alt ist.

Auf Natürlichkeit beim Spielzeug achten

Am liebsten ist mir unlackiertes Holzspielzeug. Natürlich ist Kinderspielzeug häufig lackiert, um langlebiger zu sein und auch farblich Anreize zu bieten. Dabei ist es wichtig, dass die verwendeten Farben und Lacke ungiftig sind und sich nicht so einfach ablösen. Denn mit 18 Monaten stecken Kinder Gegenstände immer noch gerne in den Mund, um sie zu untersuchen.

Holzspielzeug selber bauen?

Vor kurzem waren meine Eltern da und mein Papa hat ein kurzes Brett genommen, Löcher hineingebohrt und dann mit dem Kleinen mit Dübeln, Schrauben und Nägeln gespielt. Das fand er super spannend und erfüllt einen ähnlichen Zweck wie die Spielsachen, mit denen er sonst derzeit spielt. Allerdings kann man ihn damit nicht unbeaufsichtigt lassen. Selbst gebautes Holzspielzeug ist eben nicht wie das eines Spielzeugherstellers: für Kinder geprüft und zugelassen. Ansonsten spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, pädagogisch wertvolles Holzspielzeug selber zu bauen.

Pädagogisch sinnvolles Kinderspielzeug ist immer altersgerecht

Muss denn immer alles pädagogisch sein? Kann ein Kind nicht auch einfach mal so Spaß haben, ohne gleich was lernen zu müssen? Das Schöne bei Kindern ist, dass das eine immer das andere bedingt. Kinder lernen immer, auch wenn sie „nur“ Spaß haben. Und Kinder haben dann am meisten Spaß, wenn das, womit sie sich beschäftigen, sie herausfordert und neue Fähigkeiten schult. Voraussetzung ist aber, dass es ihren Fähigkeiten angemessen ist.

Wenn etwas zu schwierig ist und sie auch bei vielen Versuchen nicht ans Ziel gelangen, werden Kinder verständlicherweise frustriert. Dem Alter und den Fähigkeiten angemessenes Spielzeug dagegen fordert Kinder heraus und verschafft echte Erfolgserlebnisse. Aus diesem Grund geben Spielzeughersteller immer ein Alter an – denn dann ist das Spielzeug wirklich altersgerecht.

Kognitive und motorische Entwicklung mit 18 Monaten

Ein Kleinkind mit 18 Monaten versteht schon sehr viel von seiner Umwelt. Unser Sohn kann seit vielen Monaten laufen, seine ersten Worte hat er längst gesprochen und kommuniziert nun sehr erfolgreich mit uns. Auch motorisch ist er bereits weit von einem Säugling entfernt. Was ihm jetzt Spaß macht, ist die Welt – und damit auch sein Spielzeug – systematisch zu erkennen. Er kann zum Beispiel genau zuordnen, welche Zahnbürste Mama und welche Papa gehört und tut dies mit erkennbar großem Stolz. Wenn ich meine Brille ablege, besteht er darauf, dass diese wieder zurück auf die Nase kommt. „Bille – Nena“. Dahin, wo sie eben hingehört.

Und genau solche Spielsachen machen ihm Spaß: Spielzeug mit verschiedenen Teilen, die er zusammenstecken, öffnen und schließen, sortieren und stapeln kann. Wichtig ist für ihn, dass es dabei ein „richtig“ und ein „fertig“ gibt. Wenn er etwas fertig aufgebaut oder zusammengesetzt hat, klatscht er freudig in die Hände und ruft „Dadaaa“. Er kann Zusammenhänge erkennen und Dinge richtig anordnen. Die Zufriedenheit, wenn etwas genau passt und genau richtig ist, ist ihm jedes Mal anzusehen.

pädagogisch sinnvolles Spielzeug ab 18 Monaten

Endlich ist er auch feinmotorisch dazu in der Lage, mit Bauklötzen einen Turm zu bauen. Die Hand-Augen-Koordination hat sich in den letzten Wochen erstaunlich weit entwickelt. Bisher musste ich den Turm immer bauen und er hat ihn, bei dem Versuch ein Stück drauf zu setzen oder einfach aus Frustration, umgeworfen. Jetzt baut er nicht nur mit den Klötzen Türme, sondern mit allem, was er findet – das können auch mal Tassen sein oder Farbdosen. Kinder in diesem Alter sind kreativ und probieren gerne neue Variationen aus – immer nach dem Versuch-und-Irrtum-Prinzip und um die Grenzen der Dinge zu erfahren.

Seit einiger Zeit kann er auch super alleine spielen. Man merkt, dass ein Kind in diesem Alter langsam Fantasie entwickelt: Er füttert mich zum Beispiel mit imaginärem Essen zwischen seinen Fingern oder lässt seinen Ostheimer-Elefanten gegen das Nashorn kämpfen oder einfach nur auf dem Tisch laufen und laut tröten. Er setzt sich auch mal hin und „liest“ selbst ein Buch.

Spielzeug, mit dem er (momentan) nicht spielt, räume ich übrigens vorübergehend weg und biete es zu einem späteren Zeitpunkt wieder an. So haben wir nicht Kisten voller Spielzeug im Wohnzimmer stehen, das Ein- und Ausräumen hat ein Ende und er kann sich auf das konzentrieren, was er momentan tatsächlich für eine Entwicklung braucht.

Beispiele für pädagogisch sinnvolles Holzspielzeug mit 18 Monaten

Spielzeug ab 18 Monate

Mit diesen vier Holzspielzeugen spielt unser Kleinkind momentan besonders gern:

Holzpuzzle mit Formen

Das Holzpuzzle von EverEarth konnte er schon nach wenigen Tagen „richtig“ zusammenstecken. Seitdem lässt er sich damit immer viel Zeit, versucht, ob die Teile nicht in andere Löcher passen und beobachtet meine Reaktion auf seine „Fehlversuche“.

Steckspiel Raupe

Auch bei diesem Steckspiel von Besttoy wird hartnäckig versucht, die Scheiben auf den „falschen“ Stab zu stecken. Bei manchen klappt das, bei anderen nicht.

Formenspiel mit Rädchen

Bei diesem Spielzeug von Bino lassen sich viele verschiedene Kombinationen zusammenstecken. Zum Beispiel kann man die Formen unten und die Rädchen dann verkehrt herum darauf stecken. Auch zwei Rädchen und eine Form passen.

Rechensteckspiel mit Zahlen

Von diesem Spielzeug von Besttoy war sogar mein Bruder (Mitte 20) begeistert. Momentan ist es vor allem ein Geschicklichkeitsspiel, denn die Stäbchen lassen sich leicht zur Seite biegen, wenn man die Perlen aufstecken möchte. In einem nächsten Entwicklungsschritt werden dann vermutlich die Farben wichtig, die er jetzt noch völlig außen vorlässt. Und selbst als Vorschulkind kann er daran noch die Zahlen und das Zählen üben.

Weiteres pädagogisch sinnvolles Holzspielzeug mit 18 Monaten

Außerdem können Kinder in dem Alter sich meist gut mit folgenden Holzspielzeugen beschäftigen:

  • Bauklötze
  • Hammerspiel
  • Kugelbahn
  • Werkbank / Spielküche
  • Musikinstrumente
  • Holzeisenbahn

*Werbung*

In welchem Online Shop kann ich gutes Holzspielzeug bestellen?

MIFUS: Günstiges Spielzeug einfach online kaufen

Unsere neuesten Errungenschaften – das Steckspiel Raupe und das Rechensteckspiel wurden uns von Mifus.de zur Verfügung gestellt. Hier könnt ihr nach Herzenlust online hochwertiges Spielzeug einkaufen – und günstig nach Hause liefern lassen. Denn mit Kundenkonto kostet der Versand nur 2,95 € – ohne 3,95 €. Zu kaufen gibt es auf der Plattform Spielzeug für jedes Alter und jeden Anlass sowie Schulbedarf. Genauso vielfältig sind die Filtermöglichkeiten nach Anlässen, Art des Spielzeugs, Marken, Geschlecht, Preis und Altersempfehlung.

Und es gibt eine eigene Kategorie „Holzspielzeug“. Hier findet ihr hochwertiges, strapazierfähiges Spielzeug aus Holz wie Eisenbahnen, Puppenhäuser, Motorikspielzeug, Kugelbahnen, Steckspielzeug und vieles mehr, was Kinderherzen höher schlagen lässt. Auch Schnäppchen und Sonderangebote fehlen nicht und die Zahlungsarten sind vielfältig – von Paypal bis Ratenkauf.

Wenn ihr also Lust bekommen habt, eure Kleinen mit einem schönen, pädagogisch sinnvollen Holzspielzeug zu überraschen, schaut mal vorbei und lasst euch inspirieren. Denn im Gegensatz zum Spielzeugladen ist Spielzeug online Shoppen auch mit Kindern völlig stressfrei.


Auf Pinterest merken: 



Alle Kommentare (20)

    Prima, ich steh auch wahnsinnig auf Holzspielzeug. Mein kleiner Mann liebt alles was bunt ist, was man drehen, stecken, kullern oder schrauben kann.. Levi ist jetzt 17 Monate und würde sich riesig über das schöne Spielzeug freuen…. ( und Mama natürlich auch) liebe Grüße, Chris

    Das Holzspielzeug sieht wirklich super aus! Mein Kleiner (15 Monate) könnte sich so langsam damit beschäftigen und würde sich zu Ostern sicher darüber freuen! Bei uns überwiegt das Holzspielzeug auch – ich finde es meistens eo fach schöner und nicht so überfrachtet mit Farben und Verzierungen 🙂

    Oh, das sind ja wirklich tolle Holzspielsachen! Meine Kleine ist 18 Monate alt und liebt zur Zeit tatsächlich jegliche Art von Steckspielen, Zuordnen und Formen füllen. Selbst wenn mal etwas nicht gleich klappt, versucht sie es geduldig weiter. 🙂 Wir würden uns daher riesig freuen, wenn wir die tollen Sachen von Mifus.de für unsere Tochter gewinnen.

    Toller Tipp, danke dafür!
    Ich würde den Gewinn meinem zweiten Sohn schenken – damit er nicht nur die abgelegten Spielsachen seines Bruders hat 😀

    Viele Grüße aus Bayern
    Jessica

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht und die Gewinnchance! Mein Sohn ist auch bald 18 Monate alt, der würde sich bestimmt sehr darüber freuen.

    Hallo,
    unsere Tochter ist nur wenige Tage jünger als der Rubbelbatz. Ihr würde ich den Gewinn gerne schenken. Holzspielzeug finde ich super, während plinkender, düdelnder Plastikkrams gar nicht meins ist!
    Liebe Grüße
    Corinna

    Danke für den sehr informativen Bericht. Auch hier wird fleißig auf Küchenutensilien zurückgegriffen zum Spielen, daher wäre der Gewinn im wahrsten Sinne des Wortes ein Geschenk für meinen Sohn :).
    Viele Grüße!

    Vielen Dank für die tolle Gewinnchance! Mein 20 Monate alter Sohn würde sich bestimmt freuen. Bei ihm steht im Moment die Holzeisenbahn ganz hoch im Kurs, aber auch erste Puzzle und sein Steckturm werden immer gerne bespielt. Liebe Grüße, Stephie K.

    Mein 17 Monate alter Sohn würde es sicher gerne dem Rubbelbatz nachmachen und Holzteile stecken üben! Die Farben sind wunderschön! Holz fühlt sich so toll an.

    So ein tolles Gewinnspiel, da hüpfe ich doch direkt mal mit meiner Tochter in den Lostopf! 🙂 Wir sind seid ein paar Wochen total auf dem Holzspielzeug-trip 😀 Ich habe das Gefühl meine Tochter kann mehr mit Holzspielzeug anfangen und deswegen würde ich ihr so gerne eine Freude machen mit dem Gewinn und ihre süßen Augen zum strahlen bringen! Sie ist jetzt 16 Monate alt. Ich würde ihr am liebsten auch selber Spielzeuge kaufen die aus Holz sind, aber die sind leider auch etwas teurer und dadurch das ich erst 18 bin (mit 17 Mami geworden), habe ich finanziell nicht wirklich immer die Möglichkeit dazu. Wie gesagt, es wäre wirklich eine schöne Überraschung für uns. Wünsche euch noch alles gute und liebe Grüße! ♥

    Ihr Lieben,

    das Gewinnspiel ist beendet und aus insgesamt 154 Teilnehmern musste dann der Zufallsgenerator entscheiden. Gewonnen hat Regina Canaud. Sie hat über facebook am Gewinnspiel teilgenommen.

Sag uns, was Du dazu denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.