Belgische Jungennamen

belgische jungennamen

Im Königreich Belgien gibt es drei Amtssprachen: Niederländisch, Französisch und Deutsch, die in den verschiedenen Gebieten gesprochen werden und zusätzlich verschiedenste Dialekte, die nur in Belgien gesprochen werden. Dementsprechend haben auch die meisten belgischen Jungennamen ihren Ursprung in diesen Sprachen. Einige der beliebtesten Jungenvornamen in Belgien sind Arthur, Noah und Jules.

Die beliebtesten belgischen Jungennamen

Vornamen und ihre Bedeutung

1. Lucas: der Leuchtende, der ins Licht hineingeborene

2. Finn: der Blonde, der Weiße

3. Liam: Form von Wilhelm, Wille und Schutz und Helm

4. Mateo: Geschenk Gottes

5. Leon: der Löwe

6. Arthur: der Bär, der Adler

7. Elias: mein Gott ist Jahwe

8. Mathis: Geschenk Gottes

9. Louis: der berühmte Kämpfer

10. Oscar: Speer Gottes

11. Felix: der Glückliche, der Fröhliche

12. Oliver: der Ölbaumpflanzer

13. Alexander: der Verteidiger

14. Théo: die Gabe Gottes

15. Noah: der Ruhebringer, der Tröstende

16. Emile: der Eifrige

17. William: der entschlossene Beschützer

18. Eliot: mein Gott ist Jahwe

19. Milo: der Liebenswürdige

20. Levi: der Anhängliche

21. Cesar: herausschneiden

22. Gabriel: Mann Gottes, Gott ist meine Stärke

23. Nathan: die Gottesgabe, Gott hat gegeben

24. Milan: der Liebe

25. Cas: der Verwalter der Schätze

26. Victor: der Sieger, der Siegreiche

27. Jules: dem Jupiter geweiht

28. Cyril: der Herr, der Meister

29. Lewis: der Kämpfer

30. Raphael: Gott heilt

31. Samuel: von Gott erbeten, Gott hat erhört

32. Thomas: der Zwilling

33. Julian: aus dem Geschlecht der Julier stammend

34. Jérôme: der heilige Name

35. Leo: der Löwe

36. Basil: der Königliche

37. Owen: der Wohlgeborene

38. Loic: der kleine Kämpfer

39. Gastón: der Gast, der Besucher

40. Aaron: der Erhöhte, der Erleuchtete

41. Mael: der Prinz, der Herr

42. Emilio: der Nachahmer

43. Jack: Gott ist gnädig

44. Tobias: Gott ist gut

45. Elio: der Sonnenhafte, der Strahlende

46. Lenn: der starke Löwe

47. Flo: der Blühende, der Prächtige

48. Charlie: der freie Mann

49. Robin: von glänzendem Ruhm

50. Éden: Ort der Freude, die Steppe

51. Jayden: der Edelstein

52. Esmé: der Geachtete

53. Manou: Gott ist mit uns

54. Camille: der Ehrbare, der Edle

55. Noor: Gott ist mein Licht

56. Arya: der Edle

57. Céleste: der Himmlische

58. Isa: Gott ist Fülle

59. Sacha: der Beschützer

60. Billie: der willensstarke Beschützer

61. Quinn: der Weise

62. Bobby: von glänzendem Ruhm

63. Marlow: der vom Hügel am See

64. Sem: der Angesehene

65. Iona: die Taube

66. Amari: die Stärke

67. Freddi: der Friedensherrscher

68. Rei: der Klang der Juwelen

69. Nel: die Wolke

70. Jaimy: Gott möge schützen

Die Besonderheiten von belgischen Jungennamen

Da Belgien dreisprachig ist, haben auch die belgischen männlichen Jungennamen vielfältige Ursprünge vor allem in diesen Sprachen. Auch viele internationale Namen liegen in Belgien im Trend. Viele der Namen kommen in ähnlicher Form auch in anderen Ländern Europas vor. Die Mehrzahl der Vornamen stammt aus der Bibel und haben ihre Wurzeln in der griechischen, hebräischen oder lateinischen Sprache. Sie haben häufig eine religiöse Bedeutung. Auch Vornamen von direkten biblischen Personen oder Heiligen werden gerne vergeben. Durch die festgelegte Mehrsprachigkeit des Landes kommt es zu einer Durchmischung verschiedener beliebter Namen anderer Länder.

Viele männliche Vornamen in Belgien gehen auch aus den verschiedenen Dialekten hervor. Hier spielen wiederum die einzelnen Regionen des Landes eine wichtige Rolle: die Wallonische Region, die Flämische Region und die Brüsseler Region. Einige männliche Vornamen in Belgien sind multikulturellen Ursprungs. Sie sind sehr stilvoll, ausgefallen und haben oft auch eine lange Tradition.

Belgische Jungennamen auf Pinterest merken:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.