Islamische Jungennamen

Islamische Namen stehen in enger Verbindung zur Persönlichkeit. Beliebte Namen wie Hasan, Mohammed und Hamza haben neben dem wunderschönen Klang auch eine tiefergehende Bedeutung. In islamischen Richtlinien wird festgelegt welcher Name als schön gilt.

Die beliebtesten islamischen Jungennamen (inklusive Bedeutung)

  1. Dakil: der Eintretende
  2. Amin: der Gewissenhafte, der Zuverlässige, der Vertrauenswürdige
  3. Bassam: der Lächelnde
  4. Abid: der, der anbetet, der Verehrer
  5. Chalid: der Unvergängliche
  6. Emir: der Befehlshaber
  7. Faris: der Ritter, der Reiter
  8. Sam: der von Gott erbetene
  9. Hasan: schön
  10. Lenn: der starke Löwe
  11. Neven: der Unschuldige
  12. Sofian: der Treue, der Ergebene
  13. Yeldo: der Offenherzige
  14. Thabit: der Feste, der Starke, der Beständige
  15. Hasan: der Gute
  16. Djadi: mein Glück
  17. Yasha: der Glorreiche
  18. Elian: der Leuchtende
  19. Farid: der Unvergleichliche
  20. Yassir: ins Lot bringen
  21. Yusuf: der von Gott hinzugefügte
  22. Fath: der Eroberer
  23. Yassin: das Herz des Korans
  24. Yafer: der Hilfsbereite, der Helfer
  25. Yael: der Steinbock
  26. Hial: Neumond
  27. Yunus: die Taube
  28. Nael: der Sohn des Löwen
  29. Aidan: der Feurige
  30. Rami: der Bogenschütze
  31. Volkan: der Feuergott
  32. Walid: der Neugeborene
  33. Sheyan: der Wertvolle
  34. Isam: strebsam
  35. Cem: der Herrscher
  36. Jonah: der Frieden bringende
  37. Murat: der Erwünschte
  38. Zaluk: der Gottesfürchtige
  39. Haluk: der Freundliche
  40. Jaron: der, der Freude bringt
  41. Malik: der König
  42. Idris: der Gelehrte
  43. Sinan: die eiserne Speerspitze
  44. Diren: der, der Widerstand leistet
  45. Can: der Lebende
  46. Khan: der Anführer
  47. Karim: der Großzügige
  48. Memnun: der Dankbare
  49. Omar: der Erstgeborene, der Höchste
  50. Mustafa: der Auserwählte
  51. Said: der Glückliche
  52. Namik: der Schreiber
  53. Ali: der Erhabene
  54. Resul: der Gesandte, Prophet
  55. Djamal: der Schöne
  56. Sedat: der Rechtschaffende
  57. Rashid: der Führer
  58. Vedat: Liebe, Freundschaft
  59. Hamza: der Standhafte
  60. Zeki: der Kluge
  61. Abdul: der Diener Gottes
  62. Zafer: der Triumph, der Sieg
  63. Younes: die weiße Taube
  64. Ahmed: der Lobenswerte
  65. Ulvi: der Edelmütige
  66. Aladdin: der Beste aller Religionen
  67. Arif: der Gebildete, der Wissende

Besonderheiten von islamischen Jungennamen

Bei der Wahl des Namen steht die religiöse Bedeutung im Vordergrund. Eltern sind in der Pflicht ihren Kindern einen schönen und bedeutungsvollen Namen zu geben.

Im Islam gelten die Namen als schön, denen ein religiöser Hintergrund zugesprochen wird. Ob Propheten, Götter oder deren Begleiter, all ihre Namen haben einen hohen Stellenwert in der islamischen Namensgebung. Doch auch Namen, die auf einen positiven Charakter hindeuten, haben eine große Bedeutung und werden gerne vergeben. Positiv besetzte Namen bringen Glück. Namen mit einem negativen Hintergrund hingegen, sollen Unglück und Neid mit sich bringen.

Negativ besetzte Namen und Namen anderer Götter sind im Islam nicht gerne gesehen. So werden Namen wie Murrah und Harb nur selten vergeben und sind nicht sehr willkommen. Murrah bedeutet Bitterkeit und Harb Feindschaft. Menschen mit diesen Namen trifft man nur sehr selten an.

Viele islamische Namen sind mehr als 2500 Jahre alt. Die Namenswahl im Islam ist sehr wichtig. Moderne Namen sind hier eher zweitrangig. Wichtig ist neben dem Klang auch die Bedeutung.
Traditionell werden die Namen den Kindern sieben Tage nach der Geburt gegeben. Besonders beliebt ist der Name des Propheten Mohammed. Er ist weltweit sehr häufig anzutreffen. Zusammen mit all seinen Abwandlungen, wie Muhamed, Muhammad, Mohamed oder Muhammed ist er sogar der beliebteste und häufigste Name weltweit.

Im islamischen gibt es auch einige Namen, die sowohl an Jungen als auch an Mädchen vergeben werden können. So sind die Namen Manar, Safa und Suad sowohl Mädchen- als auch Jungennamen.

Wenn Du gerade auf der Suche nach einem Namen für dein ungeborenes Kind bist, dann sieh Dich doch mal in meiner Liste um. Hier wirst Du bestimmt fündig. Islamischen Namen wird besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt. Die Jungennamen haben alle einen wunderschönen Klang und eine tiefgründige Bedeutung.

Kennst Du noch einen islamischen Jungsnamen, der auf dieser Liste fehlt? Schreib ihn mir auf jeden Fall in die Kommentare, damit ihn meine Leser auch erfahren können!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.