Biblische Jungennamen

Noah, Ben, Elias und David rangieren aktuell ganz oben auf den Vornamens-Hitlisten. Alle vier sind biblische Namen, die nicht nur mit ihrem Klang, sondern vor allem mit ihren kraftvollen Bedeutungen überzeugen. Wenn auch du Gefallen daran findest, stelle ich dir heute die fünfzig beliebtesten Jungennamen aus der Bibel vor.

Die beliebtesten biblischen Jungennamen (inklusive Bedeutung)

    1. Noah: Ruhe, der Ruhebringende
    2. Ben, Benjamin: Sohn des Glücks, Sohn der Freude
    3. Elias: Jahwe ist mein Gott
    4. David: der Geliebte
    5. Levi: der Treue, der Verbundene
    6. Samuel, Sam: Gott hört
    7. Lukas: das Licht, ins Licht geboren, der Helle
    8. Paul: der Kleine
    9. Christian: Anhänger von Jesus Christus
    10. Jakob: Fersenhalter
    11. Tim, Timon: der Gottesfürchtige, der der Gott ehrt
    12. Jonas: die Taube, der Friedliebende
    13. Jonathan: Gott hat gegeben, Geschenk Gottes
    14. Raphael: Gott hat geheilt
    15. Simon: Gott hat gehört
    16. Daniel: Gott ist mein Richter
    17. Nathaniel: Gott hat gegeben
    18. Thomas, Tom: der Zwilling
    19. Zacharias: Gott hat sich erinnert
    20. Joel: Jahwe ist Gott
    21. Tobias: Gott ist gütig
    22. Josua, Joshua: Gott ist Rettung, Erlösung, Hilfe
    23. Philip, Philipp: der Pferdefreund
    24. Ruben: Seht, ein Sohn
    25. Silas: von Gott erbeten
    26. Michael: Wer ist wie Gott?
    27. Aaron: der Erleuchtete
    28. Gabriel: Mann Gottes, Held Gottes
    29. Adam: Mensch
    30. Johannes: Gott ist gnädig
    31. Jeremia: Gott erhöht
    32. Immanuel, Manuel: Gott sei mit uns
    33. Markus: der Kriegerische
    34. Matthias: von Gott gegeben
    35. Andreas: der Tapfere, der Männliche
    36. Clemens: der Gnädige
    37. Balthasar: Herr, Meister
    38. Gideon: Holzfäller
    39. Salomo: der Friedliche, der Freundschaftliche
    40. Isaak: Gott lächelt
    41. Abel: der Hauch
    42. Saul: von Gott erbeten
    43. Thaddäus: Lobpreis

Besonderheiten von biblischen Jungennamen

Biblische Jungennamen werden auf der ganzen Welt vergeben. Das liegt neben dem schönen Klang vieler hebräischer Namen auch an ihrer Zeitlosigkeit. Viele biblische Namen, die bereits im Mittelalter beliebt waren, werden auch heute noch gern vergeben. Jungennamen wie Jakob oder Paul haben sich über viele Jahrhunderte hinweg gehalten und passen sowohl zu einem Kind als auch zu einem Erwachsenen.

Einige biblische Jungennamen sind sehr bekannt. So wissen viele Menschen, dass David in der Bibel ein König war und Johannes ein Apostel. Doch auch, wenn du deinem Söhnchen einen eher seltenen Namen geben möchtest, bist du mit biblischen Namen wie Josua, Gideon oder Immanuel gut beraten. Der Namensursprung muss auch nicht zwingend auffallen: Kaum jemand weiß heutzutage, dass auch Vornamen wie Tim, Paul und Tobias aus der Bibel stammen.

Mir gefällt an den biblischen Namen außerdem, wie vielfältig man sie anpassen kann. Viele Namen gibt es in zahlreichen Varianten: Aus Johannes werden Hannes oder Jan, aus Lukas kann Luca werden und aus Nathaniel Nathan. Selbst die Namen James, Jamie und Jimmy sind von Jakob abgeleitet! Mit biblischen Jungennamen kannst du kraftvolle, traditionelle Bedeutungen mit deinem persönlichen Geschmack verbinden.

Übrigens musst du nicht zwingend christlich sein, um einen biblischen Namen für deinen Schatz zu wählen. Wenn du deine Kinder religiös erziehen möchtest, ist es natürlich schön, wenn sie bereits durch ihren Namen einen Bezug zur Bibel haben. Aber auch für Nichtchristen sind biblische Jungennamen super geeignet. Schließlich gehen sie häufig auf den Helden einer bestimmten Geschichte zurück. Das macht es möglich, durch den Namen einen Zusammenhang zur persönlichen Geschichte deines Sohnes herzustellen.

Hast du beispielsweise lang auf dein Kind warten müssen? Dann eignet sich der Name Samuel, denn Samuel war in der Bibel der lang ersehnte Sohn der bisher kinderlosen Hannah. Namenspaten für kleine Kämpfer sind zum Beispiel Daniel, der die Löwengrube mit Gottes Hilfe überlebte, oder Raphael, der Erzengel des Heilens. Und wenn es schon Geschwister gibt, könnte der Neuankömmling Ben heißen – das ist in der Bibel Jakobs jüngster Sohn.

Kennst Du noch einen biblischen Jungsnamen, der auf dieser Liste fehlt? Schreib ihn mir auf jeden Fall in die Kommentare, damit ihn meine Leser auch erfahren können!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.