Schwanger und noch kein Bauch sichtbar – Ab wann sieht man den Babybauch?


Ich gebe zu, ich hatte keine wirkliche Ahnung und habe unweigerlich nach dem ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, daran denken müssen, wie groß mein Bauch wird und gleichzeitig: Ab wann wächst der Bauch eigentlich? Irgendwie habe ich mir immer vorgestellt, dass der Bauch gleich mit der Schwangerschaft anfängt, zu wachsen. So sieht man das immerhin in Filmen: Frauen stehen seitlich und mit hochgezogenem Shirt vor dem Badezimmerspiegel und streichen sich prüfend über den schwangeren Bauch. Dass das bei weitem nicht das erste Anzeichen einer Schwangerschaft ist, musste ich schnell feststellen.

Ab wann ist der Babybauch sichtbar?

Doch dann blieb die Frage: Ab wann wächst der Bauch denn nun tatsächlich? Nach anfänglicher Beunruhigung erfuhr ich, dass das vor allem für sog. „Erstgebärende“ (ich finde das Wort irgendwie schlimm) ganz normal ist, dass man sich kurz Gedanken, um seine bisherige Figur macht. Grade für schlanke Frauen wird die Schwangerschaft allein optisch einen großen Unterschied machen. Eitelkeit ist aber hier total fehl am Platz.

Ich glaube auch nicht, dass der Bauch früher oder schneller wächst, wenn man nun schlank ist. Vielleicht sieht man ihn schneller aber auch das muss nicht immer so sein. Wenn man Erfahrungsberichten im Internet glaubt, kann es generell schon einige Zeit dauern bis in der Schwangerschaft der Babybauch sichtbar wird. Von da an ging ich fest davon aus, dass es bis zum 5. Schwangerschaftsmonat dauern würde, bis man was sieht.

Ab wann sieht man den Babybauch bei schlanken Frauen?

Man könnte grob sagen, dass der Babybauch so ab dem 4. Monat sichtbar wachsen wird. Wer jetzt aber denkt, „ich bin in der 16. SSW und der Bauch wächst ja gar nicht“, der soll sich nicht verrückt machen. Also bitte nicht so wie ich.

Seit einigen Tagen wächst aber nun der Bauch doch. Und zwar richtig! Heute habe ich gemessen: im Vergleich zu meinem „normalen“ Bauch – den ich, zugegeben, schon einige Zeit um nicht zu sagen Jahre nicht mehr gemessen habe – hat der Umfang um mindestens 10 cm zugenommen und die Waage zeigt fast 4 kg mehr an! Wer mich nicht gut oder noch nicht lange kennt, merkt zwar nicht viel, könnten auch nur ein paar Kilo zu viel sein – aber wenn wir abends unser tägliches Öl-Ritual ansetzen, fällt uns mehr und mehr auf, wie viel größer der Bauch ist. Dabei ist das Würmchen doch erst ein bisschen über 10 cm groß. Zusätzlich ist in dieser Phase der Schwangerschaft der Bauch plötzlich wahnsinnig druckempfindlich, spannt oft oder schmerzt ganz leicht. Ist das also jetzt normal oder sollte ich mir doch Sorgen machen?

Ab wann wächst normalerweise der schwangere Bauch?

Bei meiner folgenden Recherche musste ich endgültig feststellen: es gibt kein „normal“ in dieser Hinsicht! In manchen Beiträgen heißt es, dass der Bauch ab der 20. SSW wächst, andere sagen ab der 8. SSW. Was ich auch herausgefunden habe: der Bauch wächst schubweise und schlanke Frauen nehmen am Anfang der Schwangerschaft mehr zu als danach. Macht ja auch Sinn, um einen „Puffer“ für die Schwangerschaft und vor allem die darauffolgende Stillzeit zu haben. Eine witzige Tatsache: oft wächst in dieser Zeit auch der Bauch der Männer! Bei meinem definitiv wahr – ist aber auch kein Wunder, so sehr, wie er sich freut, wenn ich esse und dann natürlich mit isst.


Tatsächlich habe ich einen Artikel gelesen, dass Frauen in dieser Zeit manchmal sogenannte „Übungswehen“ verspüren. Dabei dehnt sich die Gebärmutter aus, um für die Geburt vorbereitet zu werden. Das kann vor allem nach körperlicher Anstrengung oder Sex der Fall sein. Das erklärt, warum z.B. nach einer Putzaktion der Bauch zieht und ich mich erstmal ausruhen muss. Sehr empfindlich reagiert er außerdem auf Kälte.

Was passiert, wenn der Bauch in der Schwangerschaft wächst?

Was die meisten Schwangeren und Mütter wahrscheinlich wissen, ich auch erst kurz vor meiner Schwangerschaft erfahren hatte: Das Baby wächst nicht nur in meinem Bauch, es macht sich sozusagen auch Platz, liegt direkt auf der Blase und da, wo früher einmal Darm und Innere Organe waren.Seht euch zum Beispiel mal die Animation über das Wachstum eines Babybauchs an.

Das muss alles weichen und so kann es dann zum Ende der Schwangerschaft hin schon mal eng werden. Bei den meisten Müttern bildet sich das alles zum Glück zurück, manchmal gibt es aber auch Probleme. Machen kann man in die Richtung leider nichts, damit müssen wir uns abfinden. Alles, was uns bleibt: sicherstellen, dass immer eine Toilette in greifbarer Nähe ist!

Umstandsmode: Brauche ich wirklich einen Schwangerschafts-BH?

Zeit, sich mit etwas zu beschäftigen, was bei mir immer die Assoziation mit einem Nilpferd hervorruft: Umstandsmode. Noch passen die Hosen, oder zumindest die meisten davon, aber es ist der Zeitpunkt abzusehen, an denen es nicht mehr reicht, den Gürtel wegzulassen. Für Kleider ist es leider noch zu kalt, also müssen Hosen mit elastischem Bund her. Bequeme Schuhe mit guter Federung habe ich mir schon zu Anfang der Schwangerschaft gekauft. Immerhin werde ich Minimum 9-12 zusätzliche Kilos mit mir herumtragen, das entspricht ca. 15 – 20 % meines bisherigen Körpergewichts!

Bisher habe ich allerdings nicht das Gefühl, einen Schwangerschafts-BH wirklich zu brauchen. Natürlich wachsen die Brüste in der Schwangerschaft und es wird in den alten BHs langsam eng, aber gibt es wirklich eine Notwendigkeit für so Liebestöter-Teile? Hier habe ich wieder dazu gelernt: zur Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen und zur Entlastung des Rückens sollte man sowas haben. Zudem ergeht es wohl vielen Frauen wie mir: in der frühen Schwangerschaft kann sich niemand vorstellen, dass sie ihn wirklich braucht – später sieht das schon ganz anders aus. Also wird mein Shopping-Trip nächste Woche auch das beinhalten…


Auf Pinterest merken: 



Alle Kommentare (3)

    Wie wahr 🙂
    Bei mir war es so, dass man gerade in Klamotten bis etwa Mitte des 5. Monats eigentlich gar nichts gesehen hat (mein armer Freund, ich habe ihn täglich gefragt „schauuu mal Schatz, jetzt sieht man doch schon was, oder???“). Und dann war es tatsächlich von einem Tag auf den anderen so, dass meine Hosen nicht mehr richtig gepasst haben (voll das Klischee!) und seit ca. 3 Wochen explodiert der Bauch nur so. Ich trage mom. fast ausschließlich Basic-Stretchkleider mit XL-Thermostrumpfhosen 😉
    LG, Manati

    Wir haben zu Beginn meiner Schwangerschaft nur engen Freunden und Familienmitgliedern von meiner Schwangerschaft erzählt 🙂 Irgendwann wurde es zum Spiel, es vor den Anderen geheim zu halten, bis der Erste es von selbst merken würde 😀 Naja als das geschehen ist, war ich bereits sechs Monate lang schwanger 😀

    Bei mir ist der Bauch erst in den letzten beiden Monaten merkbar gewachsen. Dann aber richtig und es kam ein 4kg Kind mit 55cm. Ich bin aber auch sehr schlank gewesen ( und zum Glück wieder!).

Sag uns, was Du dazu denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.