Didymos Ring Sling Tragetuch – Erfahrung & Test

Unser Didymos Ring Sling Tragetuch | Als ich das erste Mal ein Ring Sling Tragetuch bei einer befreundeten Mama gesehen habe, wollte ich unbedingt auch eines haben. Also habe ich mir kurze Zeit später eines der Marke Didymos gekauft, die den Namen Didysling tragen. In den letzten Wochen und Monaten haben wir außerdem einige verschiedene Tragesysteme dazugekauft und ausprobiert. Vor kurzem habe ich auch an einer Trageberatung teilgenommen und fühle mich mittlerweile recht sicher im Umgang mit Babytragen und Tragetüchern. In unserer Rubrik „Babytragen im Test“ möchte ich deshalb für alle Leser und Neugierigen, die diesen Weg noch vor sich haben und nicht jede Trage ausprobieren wollen, unsere Erfahrungen mit einem Ring Sling Tragetuch festhalten.

 

Erfahrung mit der Ring Sling von Didymos: Die perfekte Alltagshilfe

Material und Trageanleitung der Ring Sling Trage

Bald haben wir zusätzlich zu unserem Glückskäfer Tragesack und dem elastischen Tragetuch auch noch ein Ring Sling Tragetuch von Didymos besorgt (DidySling). Der Ring Sling ist ein Tragetuch, dessen Material aus festem Stoff besteht, das auf einer Seite mit den beiden Ringen aus Metall bzw. Aluminium vernäht ist. Auf der anderen Seite ist es erst einmal lose und muss entsprechend eingefädelt werden.

IMG_6087
Das Ring Sling Tragetuch ist leicht angelegt und das Baby sitzt stabil.
IMG_6097
Das Ring Sling Tragetuch wird einmal gekippt und dann über einer Schulter aufgefächert. So verteilt sich das Gewicht besser.
IMG_6090
Das Tuch ist auf einer Seite mit den Ringen vernäht, auf der anderen Seite wird es eingefädelt.

Nur Mut, es ist gar nicht so kompliziert wie es den Anschein macht, den Ring Sling anzulegen. Es gibt zum Glück auch Video-Anleitungen und Heftchen, die dies sehr gut beschreiben und erklären. In der Regel wird das Tuch einmal gekippt, bevor es durchgefädelt wird, sodass das Baby auch auf der Seite ohne Ringe eine Begrenzung hat und nicht nach hinten rutschen kann. Damit es sich vielleicht noch besser vorstellen kann, lohnt sich ein Blick in das Video zur Trageanleitung vom Ring Sling.

Ab wann lohnt sich das Ring Sling Tragetuch fürs Baby?

Den Ring Sling kann man ab dem Zeitpunkt nutzen, wenn das Baby seinen Kopf selbst halten kann bzw. auch schon vorher. Dann muss man aber den Kopf immer zusätzlich stützen. Für Neugeborene sollte man eher zur Wiege-Position greifen. Weil der Ring Sling aus festem Tragetuchstoff besteht, kann man ihn bis zum Ende des Tragealters nutzen. Die Länge des Ring Sling Tuches ist immer gleich (ca. 175cm), es gibt hier keine wirklichen “Größen”, d.h. ein Fehlkauf ist ausgeschlossen. Auf Wunsch kann man sich sogar bei Didymos für die DidyIndividualgrößen anfertigen lassen.

Vorteile vom Ring Sling Tragetuch

  • Einmal eingefädelt, bleibt der Ring Sling in ca. derselben Position und es wir nur noch fein-justiert, je nachdem, wie dick das Kind angezogen ist und auf welcher Schulter man es trägt. Um das Tuch enger zu machen, wird an dem lose baumelnden Stoff in entsprechender Höhe gezogen. Um es lockerer zu machen, wird der oben liegende Ring leicht angehoben. Damit das immer reibungslos funktioniert, sollte das Tuch vor jedem Gebrauch kurz “sortiert” werden, sodass nicht mehrere Stoffbahnen übereinander liegen. Das Baby hier reinzusetzen und in die Anhock-Spreiz-Haltung zu bringen, ist ziemlich einfach.

 

  • Wenn ein Baby oft raus und wieder reingesetzt werden möchte, weil es z.B. unruhig ist oder wie der Rubbelbatz alle 30 Minuten pinkeln muss, kann der Ring Sling einfach über der Schulter bleiben (hübsch ist er ja) und man kann das Baby zurücksetzen, ohne wieder zu binden. Neu eingestellt werden muss er nicht, vorausgesetzt, man hat beim Rausnehmen nichts gelockert. Das geht am besten, indem man den Stoff über den Po und dann nach oben zieht und das Baby unten rausrutschen lässt, oder indem man es auf der Couch ablegt und selbst aus dem Tuch schlüpft (Brille vorher abnehmen!). Auch das Ablegen, nachdem das Baby eingeschlafen ist, wird damit ein Leichtes.

 

  • Ich benutze das Ring Sling Tragetuch sehr häufig zu Hause oder um mal kurz zum Bäcker um die Ecke zu gehen. Wenn der Rubbelbatz müde ist, möchte er nicht alleine irgendwo liegen, sondern nah bei mir sein. Von da aus beobachtet er dann meistens schweigend meinen Alltag und schläft irgendwann ein. Auch wenn er übermüdet und überreizt ist, funktioniert das Ring Sling Tragetuch gut. Er sitzt schnell sicher drin und wir können ein paar Runden über den Hof drehen, bis er sich beruhigt hat und eingeschlafen ist.

 

  • Auch wenn es bis vor Kurzem noch zu anstrengend für ihn bzw. er noch zu klein war, eignet sich mittlerweile der Ring Sling super, um ihn auf der Hüfte zu tragen. Von dort aus kann er super beobachten, was ich so den ganzen Tag mache. Ich merke jetzt schon, dass der Kleine versucht, seinen Kopf zu drehen und mehr zu sehen – was in der Bauchtrage schwierig ist. Nichtsdestotrotz kann man das Baby nicht nur auf der Hüfte oder Bauch tragen, sondern sogar auf den Rücken.

 

  • Ein lebensrettender Vorteil vom Ring Sling Tragetuch: richtig positioniert kann man das Baby sogar im Gehen, auf jeden Fall aber im Stehen oder Sitzen im Ring Sling stillen, ohne es aus dem Tuch zu nehmen. Und ohne pekierte oder neugierige Blicke von anderen.

 

  • Auch in Sachen Schadstofffreiheit schneiden die Didymos-Tragetücher bei der Ökotest übrigens gut ab.

 

Wer ein Ring Sling Tragetuch zu Hause hat, aber nicht so richtig damit klar kommt: gebt nicht auf, es lohnt sich wirklich, zu üben! Der Erfolg wird sich ziemlich schnell einstellen und dann ist das Tuch superpraktisch. Bei einem neu gekauften Tuch ist es außerdem normal, dass es anfangs etwas steif und schwierig zu verwenden ist. Am besten ein paarmal mit Flüssigwaschmittel durchwaschen und möglichst viel benutzen. Wenn das Tragetuch erstmal “eingetragen” ist, geht der Stoff auch leichter durch die Ringe und fühlt sich besser an. Der Rubbelbatz unterstützt diesen Vorgang bei unserem neuen Tuch fleißig mit Spucke…

Wer sich ein Ring Sling Tragetuch gebraucht kauft, sollte immer sichergehen, dass es mit Flüssigwaschmittel und ohne Weichspüler, Bleichmittel etc. gewaschen wurde!

Nachteile der Ring Sling

  • Die Nachteile des Tuches sind schnell erklärt: dadurch, dass das gesamte Gewicht auf einer Schulter liegt, ist dieser Arm relativ bewegungsunfähig nach oben, hinten und seitlich. Das muss alles der andere Arm übernehmen. (Der Vorteil an demselben Sachverhalt: ein Arm ist komplett frei.) Das Tuch über dem Arm macht es auch schwer, z.B. eine Jacke drüberzuziehen und nach draußen zu gehen.

 

  • Ansonsten kann die einseitige Belastung natürlich auch zu einseitigen Rückenschmerzen führen. Ich habe bisher aber ehrlich gesagt nichts davon bemerkt. Im Gegenteil, ich finde das Tuch wirklich bequem. Dadurch, dass der Stoff über der Schulter aufgefächert ist, verteilt sich das Gewicht ziemlich gut. Wer Probleme hat, kann die Schulter ja regelmäßig wechseln.

 

  • Gefühlt sitzt der Kleine außerdem nicht so fest am Körper wie mit anderen Tragehilfen. Beim Bücken besteht damit die Gefahr, dass er danach nicht mehr so gut sitzt wie vorher und ich bücke mich tendenziell ungerne.

Rubbelpapas Meinung und Erfahrung zum Didymos Ring Sling Tragetuch

Ich selber finde das Tragetuch sehr schön und mag vor allem, dass es so natürlich ist. Jedoch muss ich gestehen, dass mich die Vorgehensweise wie ich den Ring Sling anlegen muss, etwas abschreckt. Ich bin kein großer Fan von Tragetüchern, da ich mir einbilde immer eine zusätzliche Person um Hilfe bitten zu müssen, wenn ich das Baby ins Tragetuch setzen will. Ich weiß, dass es nur Übungssache ist und die Rubbelmama versucht mich immer zu bestärken, aber leider bisher ohne durchschlagenden Erfolg. Bei der Rubbelmama ist das Ring Sling Tragetuch aber ratzfatz angelegt, Baby reingesetzt und in den Schlaf bugsiert. Ich greife da aber lieber zu Babytragen und Tragehilfen, für die ich bestenfalls gar keine Bindeanleitung brauche. Zum Glück können wir auf diese Weise dem Kleinen eine Menge Abwechslung bieten.

1. HOPPEDIZ Jacquard Ring-Sling Los Angeles grau

HOPPEDIZ Jacquard Ring-Sling Los Angeles grau
  • 100% Baumwolle schadstoffgeprüft
  • Die Jacquard-Stoffe sind beidseitig tragbar und bieten aufgrund der speziellen Webung zwei Farbvarianten.
  • Die Fächerfaltung unterhalb der Ringe sorgt für ein angenehmes Tragegefühl
  • Einsatz des Ring-Slings meistens für den Hüftsitz, vorne und auf dem Rücken sind auch möglich
Zum AngebotJetzt nur 59,99 €
Zuletzt aktualisiert am: 22.02.2018 um 16:11 Uhr.

 

Ring Sling Trage im Test: In aller Kürze

Vorteile des Ring Sling Tragetuchs:

  •  schnell gebunden, einfache Bindetechnik
  • passt sich perfekt Babys Rücken an
  • für (fast) alle Größen geeignet
  • ein Arm komplett frei
  • günstig in der Anschaffung
  • abwechslungsreiche Tragepositionen möglich
  • verdecktes Stillen im Tragen und sogar Laufen möglich

Nachteile des Ring Slings:

  • einseitige Belastung
  • schwierig, unter der Kleidung zu tragen

 Fazit

Vor allem im Alltag und für kurze Wege und Situationen, in denen man das Kind oft rein- und raussetzen will, ist ein Ring Sling Tragetuch perfekt. Außerdem lässt sich damit auch das Baby im Tragetuch stillen, was ein sehr willkommener Benefit sein kann.

 

Das Ring Sling Tragetuch hat Dich nicht überzeugt? Sieh dir an, welche anderen Tragen wir getestet haben, um Dir mit Infos weiterzuhelfen.

Bondolino Babytrage von Hoppediz

Manduca Babytrage

Elastisches Tragetuch von Sonnenschein

Didymos: Festes, Gewebtes Tragetuch

Die neue Ergobaby Adapt Babytrage

Die neue BabyBjörn One Trage

Bykay Mei Tai

Glückskäfer Tragesack

Wir wünschen Dir viel Erfolg bei der Suche, denn Tragen ist etwas wunderschönes für Dich & Dein Baby!

 

 

 

Summary
Review Date
Reviewed Item
Didymos Ring Sling
Author Rating
51star1star1star1star1star
Werbung/Anzeige




Werbung/Anzeige



Sag uns, was Du dazu denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.