Kokadi Tragetuch im Test mit Neugeborenem


Ein Tragetuch ist meiner Meinung nach eine der besten Anschaffungen, wenn man ein Baby erwartet. Klar, eine passende Babytrage geht auch, aber nichts ist so flexibel, kuschelig, langlebig und schön wie ein Tragetuch. Nun gibt es viele Tragetuch-Hersteller, aber die fantasievollen Designs und kräftige Farben eines Kokadi Tragetuchs sind für mich einzigartig.

Was zeichnet ein Kokadi Tragetuch aus?

Kokadi ist ein 2010 in München gegründetes Unternehmen. Eine junge Mutter wollte ihr eigenes Tragetuch entwerfen und hat es nach dem Lieblingswort ihrer Tochter genannt – die Marke Kokadi war geboren.

Die Stoffe für die wundervollen Tücher und Tragen werden in der Türkei produziert. Der komplette Anbau ist kontrolliert biologisch und die Baumwolle wird von Hand geerntet, um Entlaubungsmittel zu umgehen. Auch beim Färben gelangen keinerlei giftige Stoffe in die Garne, sodass ein Baby später bedenkenlos am Tuch saugen kann.

Durch die diagonalelastische Jaquardwebung entsteht dann der Stoff für die Kokadi Tragetücher, die es in so vielen kräftigen Farben und modernen Motiven zu kaufen gibt. Die qualitativ hochwertigen Tücher sind also umweltschonend, nachhaltig und fair produziert.

Neben der hohen Qualität und den wunderschönen Stoffen, Mustern und Farben ist mir noch etwas sehr positiv an dem Unternehmen aufgefallen: Ich hatte dort in den letzten Jahren immer nur weibliche Ansprechpartner. Denn tatsächlich hat Ceyda Temur, so die offizielle Version, alle Schlüsselpositionen mit Müttern besetzt – einzige Ausnahme bildet ihr Mann. Wie sympathisch!

Als die Entscheidung gefallen war, hatte ich noch die Qual der Wahl, was den Stoff angeht. Denn das Kokadi-Sortiment umfasst so viele Tragetücher, die mir gefallen würden. Letztlich fiel die Entscheidung auf das Tuch „Max im Wunderland„:

Soooo schön!

Meine Erfahrungen mit dem Kokadi Tragetuch

Mein Max-im-Wunderland-Tuch kam einige Wochen vor Entbindungstermin an und natürlich musste ich es sofort auspacken, obwohl ich noch keine Verwendung dafür hatte. Die Farbgebung war wirklich wie auf den Bildern, kräftig und strahlend.

Das Tuch war, obwohl neu, unerwartet weich und angenehm auf der Haut. Von diesem Geruch nach neuen Textilien, den man oft vorfindet, wenn man etwas auspackt, keine Spur.

Ich freute mich schon richtig auf den Tag, an dem ich meinen Kleinen darin tragen konnte. Und bald sollte es dann auch soweit sein.

Damit das Tuch schon mal ein wenig „eingetragen“ würde, ließ ich es bei uns auf der Couch herumliegen und wusch es zweimal.

Mehrere Wochen früher als erwartet war es dann so weit und der Kleine war bei uns. Als er zwei Wochen alt war, band ich ihn zum ersten Mal ins Kokadi Tuch.

Es klappte super und er schmiegte sich sofort an. Innerhalb kurzer Zeit war er eingeschlafen.

Den Großen habe ich damals in einem Didymos Tragetuch getragen. Im Gegensatz zu diesem hat mein neues Kokadi Tragetuch einen großen Vorteil: Die Oberkante und Unterkante sind farblich klar verschieden. So muss ich nie überlegen, an welcher Tuchbahn über meiner Schulter in nun ziehen muss, um die Tuchbahn über dem Babyrücken an einer bestimmten Stelle zu straffen.

Obwohl das Tuch neu war, ließ es sich trotzdem gut binden. Das ist nicht selbstverständlich.

Ein einziger Nachteil ist mir aufgefallen: Nach dem Waschen lässt sich das Kokadi Tragetuch nicht richtig gut bügeln. Vielleicht wird das aber besser, wenn es häufiger gewaschen wurde und der Stoff geschmeidiger ist.

Auf was man beim Kokadi Tragetuch achten sollte

Die richtige Größe

Natürlich gibt es das Kokadi Tragetuch in allen gängigen Größen von Größe 4 bis Größe 7. Mein Tragetuch hat die Größe 6 (Länge: 4,60 m), denn das brauche ich bei meinen 1,70 m, um alle Trageweisen richtig binden zu können. Mit meinem Neugeborenen und für die Wickelkreuztrage hätte natürlich auch Größe 5 noch gereicht, aber er bleibt ja nicht immer so klein.

Welche Größe Du benötigst, kannst Du ganz einfach an der Tabelle auf der Homepage von Kokadi nachlesen. Die Kokadi Tragetuch Breite ist immer 77cm.

Screenshot von kokadi.de

Waschen

Wenn Dir ein neues Kokadi Tragetuch am Anfang ein wenig steif vorkommt und das Binden nicht so einwandfrei klappt wie auf den Youtube-Videos – keine Sorge. Ein neues Tuch ist am Anfang immer so, auch wenn das beim Kokadi Tuch erstaunlich gut geklappt hat.

Erst, wenn ein Tuch „eingetragen“ ist, wird es dann aber richtig geschmeidig. Damit das schneller geht, solltest Du das Kokadi Tragetuch waschen.

Dabei kann man das Tuch ganz normal waschen, es ist aus Baumwolle. Den kräftigen, leuchtenden Farben schadet das nicht. Auch bügeln, „häkeln“ oder darauf sitzen macht die Fasern schneller weich.

Binden

Für Neugeborene und Trageanfänger eignet sich die Wickelkreuztrage gut. Eine Anleitung dafür findest Du, neben verschiedenen anderen Bindeweisen, auch auf der Kokadi Homepage.

Ältere Kinder kannst Du natürlich auch auf dem Rücken tragen, zum Beispiel mit dem einfachen Rucksack.

Einige Monate wollte mein Großer nun schon nicht mehr getragen werden – bis dahin wurde er vom Papa in unserer Kokadi Flip XL getragen. Aber diese Trageweise auf Mamas Rücken liebt er und er lässt sich geduldig einbinden. Wahrscheinlich auch, weil er das Tuch jetzt bei seinem kleinen Bruder sieht.

Fazit: Ich will das Kokadi Tragetuch nicht mehr missen

Nach wie vor bin ich in das Design von „Max im Wunderland“ schwer verliebt, aber auch die anderen Motive sind super schön. Wenn ich das Tuch sehe, bekomme ich direkt Lust, mit meinen Jungs irgendwas draußen zu unternehmen – der eine kuschelig ins Tuch gebunden, der andere fröhlich vor mir herlaufend. Ich finde, die Qualität stimmt hier und ein Kokadi Tragetuch sollte in keinem Tragemama-Regal fehlen.

Positive Aspekte des Kokadi Tragetuchs im Überblick:

  • Wunderschönes Design und Farben
  • Weicher, anschmiegsamer Stoff
  • Ober- und Unterkante klar erkennbar
  • Auch als neues Tuch gut zu binden
Nr. 1
Babytrage: KOKADI® Erna im Wunderland (Toddler) ✓ Neugeborene & Kleinkinder ✓ Ergonomisch ✓ Steg verstellbar ✓ Bio-Baumwolle ✓ 7-20kg ✓ GRATIS Beutel
Babytrage: KOKADI® Erna im Wunderland (Toddler) ✓ Neug*
von KOKADI
  • Tragehilfe aus Tragetuchstoff mit Schnallen
  • 2 Tragepositionen (Bauchtrage, Rückentrage)
  • Organic Cotton (GOTS zertifiziert)
» Aktueller Preis «*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 4. November 2019 um 8:29 . Ich weise darauf hin, dass die Links zu externen Online-Shops weiterleiten, damit Du den aktuellen Preis und Verfügbarkeit erfährst. Ich nutze dafür Affiliate-Links und markiere diese hier als WERBUNG / ANZEIGE.

Auf Pinterest merken: 

Sag uns, was Du dazu denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.