Kosovarische Jungennamen

Die Geburt des eigenen Kindes ist für Eltern ein bedeutender Moment. Sehr wichtig ist dabei im Vorfeld für viele bereits die Namensauswahl für das Neugeborene. Dabei gibt es die Wahl zwischen sehr beliebten Namen, wie etwa Ardit, der aktuell auf Platz 1 der kosovarischen Jungennamen steht, sowie selteneren Namen.

Die beliebtesten kosovarischen Jungennamen (inklusive Bedeutung)

Oft ist nicht nur die Beliebtheit sondern auch die Bedeutung des Namens ausschlaggebend für die Wahl der Eltern. Hier findet ihr die beliebtesten Vornamen für Jungen inklusiver der Bedeutung.

  1. Ardit: goldener Tag
  2. Fehmi: viel wissend, allwissend, Belesen, der Weise
  3. Altin: das Gold
  4. Sadri: Der Name stammt aus dem arabischen und bedeutet in der wörtlichen Übersetzung “Brust” oder “Herz”.
  5. Xherdan: der Liebevolle
  6. Dren: Der Name bedeutet das Tier “Reh”.
  7. Rilind: der Wiedergeborener
  8. Olti: Der Namen interpretiert “der vom Olt Abstammende”. Dabei wird auf den Fluss Olt Bezug genommen.
  9. Valdrin: Der Name bedeutet “die Welle des Flusses”. Bezug genommen wird dabei auf den größten Fluss im Raum Albanien, Kosovo und Mazedonien. Eine weitere Bedeutung des Namens ist Stärke, Kraft, Schönheit.
  10. Etnik: der Große, der Schöne (ähnlich wie bei “Alexander dem Großen”)
  11. Festim: feiern und ein glücklicher Mensch sein
  12. Vehbi: Der Name wird vom albanischen übersetzt und bedeutet “geschenkt”.
  13. Vullnet: der Ehrgeiz
  14. Orges: Der Name ist ein illyrischer Vorname und stammt aus der Stammessprache.
  15. Shaip: Für diesen Namen gibt es keine Bedeutung.
  16. Herolind: der geborene Held
  17. Selajdin: Für diesen Namen gibt es keine Bedeutung.
  18. Shefqet: Für diesen Namen gibt es keine Bedeutung.
  19. Fanol: Der Name ist das Resultat des Zusammenschlusses des Namens Fan Noli, einem albanischen Bischof, Historiker und Politiker.

Besonderheiten von kosovarischen Jungennamen

Eine Besonderheit der kosovarischen Jungennamen ist, dass viele ihren Ursprung im Nachbarland Albanien haben. Sie werden aber auch häufig in Montenegro getauft. Daher ist eine eindeutige Zuordenbarkeit nach Ländern oft nicht möglich. Albanische Vornamen werden hingegen hinsichtlich Religion (Christentum und Islam) und dem Stammeskult (Illyrischer Stamm) unterschieden.

Wie auch im Nachbarland legen die Kosovaren viel Wert auf die Bedeutung des Vornamens der Kinder. Es gibt daher auch eine Vielzahl an Namen, die aus dem illyrischen, vom Volk der Illyrer, stammen und in den Wortschatz integriert wurden. Die Bedeutung geht somit oft auf Figuren aus der Antike bzw. der albanischen Mythologie zurück.

Zahlreiche Namen werden variabel für Mädchen und Jungen benutzt. So wird häufig an den männlichen Vornamen ein “a” oder “e” am Ende ergänzt, um ihn als weiblichen Vornamen zu verwenden. Aber auch umgekehrt kann dies vorkommen, etwa durch die ergänzte Endung eines “n” an den weiblichen Vornamen.

In kaum anderer Länder wie Albanien, Kosovo und Montenegro existieren so viele Namen die mit “X” beginnen. Das macht manche Namen zu einem besonderen Geheimtipp, wenn du auf ein Alleinstellungsmarkmal setzt.

Viele Namen, die ihren Ursprung im albanischen haben, werden mit einem Trema auf dem ë, geschrieben. Dadurch wird der Buchstabe anders ausgesprochen, was dem Namen eine eindeutige Note gibt und einen weichen Klang verleiht. Auch das ist weltweit gesehen sehr selten und durchaus eine Besonderheit bei kosovarischen Jungennamen bzw. bei Namen in diesem Sprachraum. 

Kennst Du noch einen kosovarische Jungsnamen, der auf dieser Liste fehlt? Schreib ihn mir auf jeden Fall in die Kommentare, damit ihn meine Leser auch erfahren können!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.