Panna Cotta in der Schwangerschaft: Ein ungefährliches Rezept

Buttermilch Panna Cotta

Panna Cotta und Schwanger? Ist das gefährlich?

Viele stellen sich schwanger die Frage, ob man überhaupt Panna Cotta in der Schwangerschaft essen darf? Die Frage ist schnell beantwortet:

  • Panna Cotta besteht aus Sahne und Milch und die ist meist immer pasteurisiert.
  • Panna Cotta enthält keine rohen Eier.
  • Panna Cotta ist genauer genommen aufgekochte Sahne, die nichts gefährliches mehr beinhalten sollte.

Also JA! Panna Cotta in der Schwangerschaft ist nicht gefährlich!

Achtung Du solltest allerdings darauf achten, dass kein Alkohol in deiner Panna Cotta enthalten ist! :

 

Mein Schwanger-Panna-Cotta-Rezept

Nach unserem Besuch auf dem Erdbeerfeld mussten die selbst gepflückten Erdbeeren (ja, ich habe hochschwanger gepflückt und bin erstaunlich gut nach unten gekommen – mein Mann wäre sonst heute noch nicht fertig) schnellstmöglich verarbeitet werden. Nachdem ich meinem Mann vor kurzem „echtes“ Panna Cotta, d.h. mit ausschließlich Sahne als cremigem Bestandteil,  gemacht hatte und mir das wirklich zu süß und kalorienreich war, wollte ich diesmal was versuchen, was eher meinem Geschmack entspricht. Ich mag es nicht so süß sondern mehr natürliche Geschmacksnuancen. Ich habe statt Zucker außerdem Honig verwendet.

Gelatine in der Schwangerschaft

Auch Gelatine ist in der Schwangerschaft soweit ungefährlich. Allerdings besteht Gelatine aus Schlachtabfällen. Für mich ein Grund dafür, dass ich in der Schwangerschaft gar kein Verlangen danach verspüre. Aus der Masse lässt sich übrigens, mit weniger oder ganz ohne Gelatine, auch ein superlecker Eis herstellen. Entweder ihr habt eine Eismaschine, oder ihr gefriert es ein und rührt alle paar Stunden kräftig um, um die Eiskristalle wieder klein zu stoßen.

 

Buttermilch-Erdbeeren-Panna Cotta

– Achtung: diesmal nicht histaminfrei sondern meinem Besuch auf dem Erdbeerfeld geschuldet –

Erdbeer Panna CottaZutaten (2 Personen):

  • 400 ml Buttermilch
  • 200 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 50g Zucker
  • Gelatine
  • Erdbeeren
  • Keksbrösel

 

Zubereitung:

  1. Keksbrösel in ein Glas oder Schüsselchen geben, Erdbeeren klein schneiden und darüber geben.
  2. Sahne, Zucker und Vanilleschote 15 Minuten köcheln lassen.
  3. Gelatine anrühren / einweichen.
  4. Sahne vom Herd nehmen, Gelatine auflösen und Buttermilch unterrühren.
  5. Masse über die Erdbeeren geben und mind. 5 Stunden kalt stellen, bis die Masse fest geworden ist.
Erdbeer Panna Cotta
Histaminarme Variante: Erdbeeren ersetzten durch anderes Obst, das ihr gut vertragt und bei den Keksen auf histaminarme Version achten, also z.B. Haferkekse.

 

Buttermilch Panna Cotta in Schwangerschaft

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.