Was ich dir heute sagen will

Mein Liebster,

 

heute hast du Geburtstag. Wie auch schon die letzten Jahre machen wir um unsere Geburtstage kein großes Ding. Wir schenken uns nichts, weil wir schon den Rest des Jahres gut aufeinander achten und dem anderen auch zwischendurch mal einen Wunsch erfüllen. Weil wir uns nicht gegenseitig stressen wollen, das perfekte Geschenk zu finden. Weil wir unsere ganze Energie lieber für unsere kleine Familie einbringen wollen. Auch deshalb, weil wir schon so viele schöne Dinge besitzen und eigentlich kaum materielle Wünsche haben in unserer aktuellen Lebensituation.

Alles, was wir uns jedes Jahr schenken, ist etwas gemeinsame Zeit und Aufmerksamkeit. Ein wenig Zeit möchte ich mir deshalb nehmen und dir diese Zeilen schreiben.

Vor uns liegt ein neues, aufregendes Lebensjahr. In diesem Jahr wird sich für uns alle so viel verändern. Und ich weiß, wie schwer dir Veränderungen fallen. Trotzdem lässt du dich auf dieses Abenteuer ein. Wir werden unsere feste Wohnung aufgeben und vorübergehend zu meinen Eltern, zu den Großeltern unseres Sohnes ziehen, der nun bald zwei Jahre alt wird. Du wirst deine feste Arbeitsstelle aufgeben und wir werden zusammen an unseren Online-Projekten arbeiten. Und dann wollen wir schließlich losziehen in die große, weite Welt. Nur wir drei und das aufregende Leben. Ich freue mich auf jeden dieser Schritte mit dir, mit euch.

Auch wenn ich unser Leben hier in Berlin vermissen werde. Unsere drei Jahre hier waren für mich die wertvollsten in unserem gemeinsamen Leben. Denn so schön auch die erste Zeit mit dir war, die erste gemeinsame Wohnung und alles, was vor Berlin kam. In Berlin habe ich gelernt, dass wir beide wirklich zusammen gehören und alles gemeinsam schaffen können. Ich habe gelernt, auf unsere Verbindung zu vertrauen und mir sicher zu sein, dass das alles richtig ist. Ohne wenn und aber. Für den Rest unserer Tage. Hier in dieser Stadt habe ich wirklich zu dir gefunden.

Hier haben wir beide gespannt beobachtet, wie ein kleines Stäbchen zwei Striche anzeigte und meine Schwangerschaft gemeinsam durchlebt. Hier hast du beschlossen, um meine Hand anzuhalten und wir haben unsere Hochzeit geplant. Wir haben in unserem Blog ein wirkliches gemeinsames Hobby gefunden und auch andere Gemeinsamkeiten entdeckt, von denen wir vorher nichts wussten.

Trotzdem ist es jetzt für uns an der Zeit, weiterzuziehen. Abschied zu nehmen. Neue Erfahrungen zu sammeln. Gemeinsam.

Ich möchte dir heute aus tiefstem Herzen danken für alles, was du in unseren gemeinsamen Jahren für mich getan hast. Für alles, was du jeden Tag für mich tust.

Für jedes Mal, wenn du meine Launen mit einem Lächeln hinnimmst und mir einen Kuss auf die Stirn gibst.

Für jedes Mal, wenn du eine Lösung für meine Probleme findest und ich weiß, dass ich mich auf dich verlassen kann.

Für jedes Mal, das du akzeptierst, dass ich richtig mies gelaunt bin und mir alles über den Kopf wächst – und du trotzdem einfach da bist und mich still erträgst.

Für jedes Mal, das du mir das Gefühl gibst, genau richtig zu sein, wie ich bin.

Für jedes Mal, das du mir den Rücken frei hältst, damit ich mal zur Ruhe komme.

Für jeden extra Weg, den du für mich gehst, nur um eine Kleinigkeit für mich zu erledigen.

Für jede Bürde, die du trägst, um mir die Last zu erleichtern.

Für jedes Mal, wenn du behauptest, mein Essen sei unvergleichlich gut, obwohl ich weiß, dass das nicht wahr ist.

Für jede Kleinigkeit, die du mir schenkst, noch bevor ich den Wunsch geäußert habe.

Für jedes Mal, wenn du mir zuhörst, wenn ich jammere und vergesse, dich zu fragen, wie es dir eigentlich geht.

Für jeden Tag, den du zu uns stehst und für uns sorgst.

Für jeden Tag, den du zur Arbeit gehst und ehrgeizig dein Bestes gibst.

Für jeden Tag, an dem du ein so wundervoller, geduldiger und verständnisvoller Vater für unser Kind bist.

Für jeden Tag, den du mein Ehemann und Geliebter bist.

 

Dafür liebe ich dich unendlich.

 

Alles Gute zum Geburtstag, mein Liebster!

Sag uns, was Du dazu denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.