Die Hälfte der Schwangerschaft ist geschafft

Hälfte der Schwangerschaft

Seit Montag ist es so weit: die 20. SSW und damit die Hälfte der Schwangerschaft ist rum. Und ich muss sagen, das ging eigentlich ganz schön schnell. Darum gibt es heute zum „Gipfelfest“ ein kurzes „Update“ für alle, die regelmäßig mitlesen:

 

Gewichtszunahme: ca. 8 Kilogramm – das ist ganz schön viel finde ich!

Bauchumfang: ca. 90 cm; und man sieht langsam, dass ich nicht unförmig bin, sondern schwanger

Gesundheitliche Beschwerden: Kaum, eigentlich fühle ich ich normaler als je zuvor. Ich kann alles essen und meine histamin-bedingten Beschwerden haben fast komplett aufgehört. Durch zusätzliche Magnesium-Versorgung haben auch die gelegentlich schmerzenden Waden wieder aufgehört.

Müdigkeit / Schlafverhalten: Nachdem ich die ersten Monate richtig viel geschlafen habe und länger als 21.00 Uhr nie durchgehalten habe, kann ich neuerdings wieder riiiiichtig lange wach bleiben – also bis 21.30 Uhr.

Stimmung: Meistens ganz normal. Ich kann von Stimmungsschwankungen in der Schwangerschaft eigentlich nicht viel bemerken, außer, dass ich manchmal ein bisschen schneller weine als früher und ein wenig sentimentaler und anfälliger für schlimme Geschichten auf der Welt bin.

Essverhalten:   Ich esse viel und gerne, vor allem weil ich jetzt alles essen kann. Appetit ist definitiv mehr da und mein Bauch knurrt in sehr regelmäßigen Abständen und sehr laut – aber von merkwürdigem Essverhalten konnte ich ansonsten bisher noch nichts bemerken. Mein Anfangs ungezügelter Appetit nach Vitaminen und Grünzeugs legt sich langsam und wird ersetzt durch ganz normalen Schokoladen-Hunger, aber natürlich esse ich trotzdem so gesund wie möglich. Das einzige, was den typischen Essiggurken nahe kommt, ist mein enormer Kapern-Konsum.

Haut & Haare: Entgegen anders lautender Versprechungen, Befürchtungen und Hoffnungen sind meine Haare genau wie immer. Außer dass sie – und das ist ganz fürchterlich – GRAU werden! Auch meine Haut ist wie immer, keine Pickel, keine Flecken.

Kindsbewegungen: Wie ihr gestern schon lesen konntet, sind die seit einigen Wochen sehr stark. Das ist einerseits stressig, andererseits auch echt schön, weil ich immer weiß, dass alles in Ordnung ist bei dem kleinen Bauchbewohner.

Bauchform: Wird irgendwie spitz…?!?

So fühlt sich der Bauch an: Oft spannt, zwickt oder schmerzt er, vor allem, wenn sich der Kleine viel bewegt und vor allem Nachmittags gegen Ende der Arbeitszeit. Halte ich aber für normal.

Mamagefühle: Lang hat’s gedauert, aber auch die kommen langsam. Ich kann mir ganz allmählich ein bisschen vorstellen, dass es schön wird, wenn der Kleine da ist.

Papagefühle: Sind unverändert und ohne Ausnahme positiv und voller Vorfreude.


Auf Pinterest pinnen: 

5 Kommentare zu „Die Hälfte der Schwangerschaft ist geschafft“

  1. Sehr schöne Zusammenfassung :). Mein Gipfelfest ist am Samstag – da muss ich auch noch einen Beitrag vorbereiten ;). Ganz so gut wie dir geht es mir nicht – mein Gesicht ist gesprenkelt mit Pickeln 🙁 (hatte ich vorher nieeeee). Ein graues Haar hab ich tatsächlich auch schon gefunden – allerdings ganz merkwürdig an der Augenbraue :D.

    Freut mich, dass die Mamagefühle langsam einsetzen – da geht es mir auch so wie dir. So gaaaaanz langsam komme ich in diesen Modus wo ich ein Kribbeln im Bauch habe wenn ich an die kleine Bauchbewohnerin denke – so wie beim ersten Verliebtsein 😉

    Ich wünsche dir und deinem Mann eine wunderschöne Hochzeit am Wochenende und einen tollen Honey-Baby-Moon :).

    1. Ich hätte lieber Pickel als die grauen Haare – die gehen nämlich nicht mehr weg 🙁 und das stresst mit nicht mal 30 schon irgendwie!!!

      Danke, sobald ich wieder zurück bin, gibt es natürlich einen Bericht über die Hochzeit!

  2. Das gemeine ist, dass der bauch so lange auf sich warten lässt und wenn man sich daran gewöhnt hat ist baby schon da 😉 eine schöne restliche ss wünsch ich 😀

    1. Danke – ich hoffe, es geht so gut weiter…aber angeblich wird das letzte Drittel der Schwangerschaft nochmal schlimm. Ich bin gespannt…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.