Elastisches Tragetuch im Test mit Baby – Meine Erfahrungen mit meinem ersten Tragetuch


Ich wollte schon immer eine Tragetuch kaufen und habe mich bis jetzt nicht getraut, weil ich etwas Bedenken wegen der Bindetechnik hatte und mir nicht genau vorstellen konnte, wie ich ein Tragetuch richtig benutze. Eine Freundin hat mich dann darauf gebracht, dass ein elastisches Tragetuch für den Start super sei, weil du es nur einmal vorbindest und dann dann Baby reinstecken kannst. Das klingt vielversprechend, also habe ich mir ein extra langes elastisches Tragetuch gekauft und das elastische Tragetuch im Test auf seine Anfängerfreundlichkeit geprüft.

Ideal für den Start: das elastische Sonnenschein Tragetuch

Anfangs habe ich mich beim Tragetuch binden vor allem mit dem festen Tragetuch beschäftigt. Nun muss ich aber zugeben, dass ich die Bindetechnik und Bindeanleitungen für ein gewebtes Tragetuch ohne Trageberatung wirklich schwierig finde als Anfänger.

Da der Rubbelbatz noch so klein und instabil war, habe ich nach kurzer Zeit mehr oder weniger aufgegeben und versucht, ihn im Kinderwagen zu schieben. Leider mochte er das überhaupt nicht und mir war schnell klar, dass ich ihn tragen muss, damit er zufrieden ist.

In unserem Glückskäfer Tragesack war er mir nämlich von Anfang an zu schwer, d.h. ich habe Nackenschmerzen von den Tragegurten bekommen.

Vorteile von elastischen Tragetüchern

Zum Glück bin ich schnell auf die Idee gekommen, ein elastisches Tragetuch zu kaufen und war überrascht wie günstig diese zum Teil sind. Für „normale“ Frauen reicht ein elastisches Tuch mit 4,60 m Länge. Weil wir nicht sicher waren, ob der Rubbelpapa auch mal damit tragen will, haben wir lieber gleich eines mit 5,40 m gekauft.

Die richtige Bindeanleitung für ein elastisches Tragetuch hatte ich mit Hilfe des unten dargestellten Youtube-Videos der Trageschule Hamburg mit dem Titel „Elastisches Tragetuch richtig binden“ schnell erlernt und konnte von da an den Rubbelbatz endlich zufriedenstellend transportieren. Das lag mit Sicherheit an dem intensiven Körperkontakt, den man mit Hilfe eines Tragetuches mit dem Neugeborenen aufbaut.

Ein elastisches Tragetuch kann man vorbinden und dann nur noch über dem Baby auffächern, wenn man es reingesetzt hat. Das ist viel weniger anstrengend und führte daher zu fast keinem Gebrüll beim reinsetzen.

Achtung beim Vorbinden

Ein vorgebundenes, elastisches Tragetuch verliert bei jedem erneuten „Anziehen“ etwas Stützkraft. Somit sitzt das Baby nicht so fest, was wiederum zu Rückenschmerzen des Trägers führen kann.

Der Stoff schmiegt sich an den Körper an wie eine zweite Haut. Auf diese Weise verteilt sich das Gewicht ideal auf verschiedene Stellen. Für alle mit Rücken-/ Nackenschmerzen ist das ein großer Vorteil und natürlich auch für das Baby ist das bequemer.

Vor allem für Früh- und Neugeborene werden daher gerne elastische Tragetücher benutzt. Dabei sollte der Körper des Babys immer durch mindestens 3 Lagen Stoff gestützt sein, da das elastische Tuch mehr nachgibt, als ein gewebtes Tragetuch. Hier liegt für mich auch der gravierendste Unterschied zwischen einem gewebten und einem elastischen Tragetuch.

 

Elastisches Sonnenschein Tragetuch im Test
Der Rücken im elastischen Tuch ist immer durch drei Lagen Stoff gestützt.
elastisches Tragetuch von Sonnenschein
Nach dem Binden kann das Tuch über die Schultern aufgefächert werden. Das Gewicht verteilt sich dadurch ideal.

Nachteile vom elastischen Tragetuch

Das elastische Tragetuch vermittelt nur ein sicheres Tragegefühl bei Babys bis höchstens 7-9 kg. Bei höherem Gewicht nämlich gibt der Stoff zu stark nach. Danach sollte man besser auf ein festes Tragetuch oder eine Babytrage umsteigen, damit der kleine Rücken ausreichend gestützt ist.

Wenn Du Dich auch für Babytragen interessierst, dann lies Dir bitte unseren Test zu den besten Babytragen durch.

Dass das Tuch nicht so stabil ist wie ein festes, merkt man auch, wenn der Rubbelbatz beim Reinsetzen seine Beinchen durchstreckt. Weil er von Anfang an sehr kräftig war, bedeutete das immer das Ende der Anhock-Spreiz-Haltung und ein Nachbessern meinerseits. Im festen Tuch musste er sich das ganz schnell abgewöhnen.

Ein elastisches Tragetuch ist perfekt für Anfänger und für diese würde ich es auch immer wieder empfehlen. Ich selber würde aber wohl beim nächsten Mal lieber gleich auf ein festes Tragetuch zurückgreifen. Warum dies so ist und welche Tragetücher ich empfehlen kann, findest Du übrigens in meinem Tragetuch-Test.

Rubbelpapas Meinung und Erfahrung mit dem elastischen Tragetuch

Nachdem ich gesehen habe, wie sich die Rubbelmama das elastische Tragetuch angelegt hat und in wievielen Lagen es gebunden werden muss, war meine Aufmerksamkeitsspanne schnell ausgeschöpft. Kurz gesagt: Mir sah es zu kompliziert aus und ich hatte keine Lust, mir die Bindetechnik zu merken.

Als ich dem Tuch dann doch einmal eine Chance gegeben habe, hatte ich den Eindruck, dass es viel, viel zu fest gebunden war, aber die Rubbelmama versicherte mir, dass dies so sein sollte. Als der Rubbelbatz dann im Tragetuch bei mir saß, war er so dicht an mich gepappt, dass er sicherlich nicht nur meinen Herzschlag spüren, sondern auch hören konnte. Dieser intensive Körperkontakt hat ihn aber äußerst schnell beruhigen können.

Ich brauchte nur leider immer Hilfestellung beim elastischen Tragetuch und finde es persönlich zu eng vom Tragegefühl her. Wenn man aber der Bindetechnik gewachsen ist, so ist dieses Tragetuch durchaus eine tolle Tragehilfe. Ganz besonders für Neugeborene, da diese einfach sicher sitzen!

Elastisches Tragetuch im Test: In aller Kürze

Vorteile eines Jersey Tragetuchs:

  •  gut für den Einstieg, weil Bindetechnik einfacher als beim festen Tragetuch
  • ideal für Neugeborene, weil Kopf und Nacken sehr schnell und einfach vom Stoff gestützt werden
  • angenehmes Tragegefühl, da Material schön weich ist und sich perfekt an den Körper anschmiegt
  • können vorgebunden werden –> Zeitersparnis
  • günstig im Preis

Nachteile des elastischen Tragetuchs:

  • nur bis ca. 7-9 kg geeignet
  • Bindetechnik erforderlich im Ggs. zum Glückskäfer Tragesack
  • häufiges Nutzen mit Vorbinden führt zu suboptimaler Stütz- und Haltkraft des Babys
  • optimal gebunden kann sich schnell als zu fest gebunden anfühlen

Fazit unserer Erfahrung mit dem elastischen Tragetuch im Test:

Für mich ist ein elastisches Tuch der perfekte Start im Umgang mit Tragetüchern. Danach habe ich mich auch an ein festes, gewebtes Tragetuch herangewagt. Ein elastisches Tragetuch ist vor allem außerordentlich bequem, wie eine zweite Haut und einfach zu binden, besonders bei Neugeborenen.

HOPPEDIZ elastisches Tragetuch
HOPPEDIZ elastisches Tragetuch*
von Hoppediz
  • Sehr kuscheliges und geborgenes Tragegefühl für dich und dein Neugeborenes
  • Besonders geeignet auch für Frühgeborene
  • Super einfach zu binden - kann sogar ohne Baby vorgebunden werden - inklusive bebilderter Schritt-für-Schritt Anleitung
» Aktueller Preis «*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 4. November 2019 um 6:49 . Ich weise darauf hin, dass die Links zu externen Online-Shops weiterleiten, damit Du den aktuellen Preis und Verfügbarkeit erfährst. Ich nutze dafür Affiliate-Links und markiere diese hier als WERBUNG / ANZEIGE.

 

Wir wünschen Dir viel Erfolg bei der Suche, denn Tragen ist etwas wunderschönes für Dich & Dein Baby!

Alle Kommentare (2)

    Hallo 🙂
    ich las gerade deinen Beitrag bzgl des Tragetuchs dee Marke Sonnenschein, ich würde gern einmal fragen, da ich dies bei ebay sah, ob es in der Beschreibung stand dass das Tuch elastisch ist? Ich fand dort Angebote mit Tüchern von Geburt bis 17kg.

    Hallo, ich habe das Tuch gebraucht gekauft, eine offizielle Beschreibung gab es nicht mehr. Dass das Tuch elastisch ist, wurde mir vorher gesagt und man merkt es auch, sobald man es in der Hand hat. Aber offensichtlich gibt es auch ein festes Tragetuch von Sonnenschein, das kann man bedenkenlos bis 17kg verwenden. Den Unterschied würde man, wie gesagt, sofort merken.

    Als Anfänger habe ich den Umgang mit einem elastischen Tuch als einfacher empfunden und das Tragegefühl ist angenehmer, das muss aber nicht bei jedem gleich sein.

    Probiert es einfach aus!

    Liebe Grüße,
    Hanna

Sag uns, was Du dazu denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.