Rezept: Babykuchen zum ersten Geburtstag ohne Zucker oder Süßstoff


Weil wir schon danach gefragt wurden, gibt es heute das Rezept für unseren Babykuchen zum ersten Geburtstag ohne Zucker oder Süßungsmittel. Tatsächlich darf/wollen wir dem Rubbelbatz nämlich auch in seinem zweiten Lebensjahr noch nicht an industriellen Zucker und andere künstliche Süßstoffe gewöhnen. In meinen Augen ist er nach wie vor ein Baby und sollte sich gesund und natürlich ernähren. Eis, Schokolade und andere Süßigkeiten wird er noch früh genug kennen lernen. Solange er das nicht versteht und nicht bewusst wollen kann, sehen wir keinen Grund, ihm Zucker zu geben. Das hat mich natürlich an seinem Geburtstag vor eine Herausforderung gestellt: wie backe ich denn einen Kuchen für Kleinkinder ohne Zuckerzusatz? Da er natürlich nicht alles alleine essen wird, sollte es uns auch schmecken und Bananen als Süßungsmittel bin ich ehrlich gesagt mittlerweile leid. Dieser Kuchen enthält darum Apfelmark und Äpfel als einzig süße Zutaten.

Baby-led weaning Rezept: Kuchen für einjähriges Kind ohne Zucker und Süßstoff

zum ersten Geburtstag –

 

Zutaten:

  • 200g (Vollkorn)Mehl
  • 100g zarte Haferflocken
  • 150g Quark
  • 100g Joghurt
  • 150g Apfelmark (ohne Zucker)
  • 2 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 3TL Backpulver
  • Saft von einer Limette
  • 4 Äpfel

Zubereitung des Baby-Geburtstagskuchens:

  • Apfelmus, Quark, Joghurt und Eigelb vermischen.
  • Mehl, Haferflocken und Backpulver mischen und zur Quark-Masse geben, verrühren.
  • Äpfel klein schneiden und untermischen.
  • Eiweiß steif schlagen und unter die Mischung heben.
  • Teig in eine Form füllen und im vorgeheizten Backhofen bei 165° (Umluft) backen.
  • Den fertigen Kuchen mit einem Zahnstocher einstechen und mit dem Limettensaft betreufeln.

Alle Kommentare (4)

    Liebe Ti Ha,

    es tut mir leid, aber das weiß ich jetzt gar nicht mehr. Ich glaube, ich habe einfach, als der Kuchen oben langsam braun wurde, mit einem Holzstäbchen reingestochen. Wenn kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt, ist der Kuchen durch.

    Liebe Grüße,
    Hanna

Sag uns, was Du dazu denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.