Die neue Ergobaby Adapt Babytrage im Test


Die ErgoBaby Adapt ist optisch wirklich eine sehr hübsche Babytrage, welche mir schon länger wegen ihres Aussehens positiv aufgefallen ist. Deshalb freut es mich, dass ich es endlich geschafft habe, mir eine zu besorgen und zu testen. In unserem Testbericht wollten wir neben der Handhabung und Qualität der Trage außerdem herausfinden, wie die Trage mit einem Neugeborenen funktioniert und ob sie auch für Männer einfach zu benutzen ist.

Die Ergobaby Adapt ist die beste Babytrage für die meisten Eltern und unser Testsieger, weil sie sich jedem Kindesalter anpasst.

Ergobaby Adapt im Test

Fakten und Daten zur Ergobaby Adapt

Alter

Ab Geburt bis ca. 3 Jahre.

Min. 3,2 kg

Max. 20 kg

Material

Baumwolle (Premium Cotton)

Sicherheitsgeprüft

Die Adapt-Babytrage wurde vom International Hip Dysplasia Institute als „gesund für die Hüfte“ ausgezeichnet.

UNSER SIEGER
Nr. 1
Ergobaby Adapt*
von ERGObaby Carrier GmbH
  • Drei ergonomische Tragepositionen: vor dem Bauch, auf dem Rücken und auf der Hüfte
  • Besonders einfach in der Anwendung
  • Von Geburt an Tragen (3,2 - 20 kg) dank individueller Einstellmöglichkeit
Prime Preis: € 95,99 Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 11. October 2018 um 2:09 . Die hier angezeigten Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir nutzen Affiliate-Links und markieren diese hier als WERBUNG / ANZEIGE.

Die Ergobaby Carrier sind alle sogenannte Fullbuckle-Tragen, d.h. sowohl Hüftgurt, als auch Schulterträger werden mit Schnallen geschlossen. Diese sind bei den Ergobaby-Tragen ganz einfach zu bedienen und können sogar mit einer Hand geöffnet und geschlossen werden.

Der Hüftgurt ist vorne und hinten sehr breit, wodurch sich das Gewicht besser auf den gesamten Körper verteilt, d.h. es lastet nicht alles auf den Schultern.

Die Schultergurte sind weich gepolstert, sodass sie auch über lange Strecken nicht einschneiden. Sie werden hinter dem Rücken (bei Bauchtrageweise) mit einem Verbindungsgurt geschlossen, sodass sie nicht abrutschen können.

Bei Bedarf kann auch eine zusätzliche, weich gepolsterte Nackenstütze nach oben geklappt werden – wenn das Kind zum Beispiel schläft. Zum Schutz vor Regen oder Sonne gibt es eine integrierte Kapuze, die einfach in einer kleinen Tasche verschwindet, wenn sie nicht benötigt wird.

Ergobaby Adapt Trage

Optisch finden wir beide, dass sich die Ergobaby Adapt auf jeden Fall sehen lassen kann.

Vorteile der Ergo Baby Adapt

Die Ergobaby „Adapt“ hat ihren Namen nicht ohne Grund: Sie passt („adapt“ = anpassen) sich tatsächlich perfekt an die Größe eines Kindes an.

Der Steg, also das Stück Stoff, auf dem das Baby sitzt und das immer etwa von Kniekehle zu Kniekehle reichen sollte, lässt sich mit extrem starkem Klett stufenlos verstellen.

Das Rückenteil kann mit drei verschiedenen Drucknöpfen ebenfalls angepasst werden.

Die Ergobaby Trage ist aus robuster Baumwolle genäht. Der Stoff fasst sich gut an und ist schadstoffgeprüft. Ein Baby kann also bedenkenlos am Träger nuckeln.

Angelegt wird die Ergobaby Trage ebenso unkompliziert und einfach wie eine Manduca: Als erstes wird der Hüftgurt umgeschnallt und ggf. festgezogen. Dann setzt man das Kind auf den Steg, sodass links und rechts die Beinchen nach unten baumeln. Dann wird das Rückenteil nach oben gezogen und die Schulterträger angelegt. Am Ende schließt man noch einen Verbindungsgurt zwischen den Schulterträgern, sodass diese nicht herunterrutschen.

Eine detaillierte Trageanleitung findest Du weiter unten Testbericht.

Auch das Tragen auf dem Rücken ist mit der Ergobaby Adapt Trage problemlos. Dafür wird der Hüftgurt zwar angelegt, aber etwas gelockert. Dann setzt man das Kind auf den Steg und führt die Schulterträger in einer Hand vor dem Gesicht des Kindes zusammen. So befindet es sich halbliegend in einer Art Tasche. Dann wird Trage mit Kind auf den Rücken gedreht, ein Träger in die andere Hand übergeben und die Schulterträger angelegt. (Bitte vorher mit Hilfe oder über der Couch üben!)

Einmal richtig angelegt und angepasst, ist die Ergobaby Trage super bequem. Das Gewicht des Traglings merkt man kaum bzw. nicht mehr als einen herkömmlichen Rucksack, den man im Alltag mit sich herumträgt. Durch die breiten, gepolsterten Schultergurte und den breiten Hüftgurt verteilt sich das Gewicht und nichts drückt.

Nachteile der Ergobaby Adapt Carrier

Richtige „Nachteile“ konnte ich am Aufbau der Ergobaby Adapt eigentlich nicht feststellen. Vielleicht gibt es Tragen bzw. vor allem Tragetücher, die noch anpassungsfähiger und anschmiegsamer sind, aber bei einem rubusten Kleinkind wie unserem finde ich das nicht mehr so wichtig. Einzig der Stoff, aus dem die Trage genäht ist, ist in der Farbe schwarz etwas ärgerlich, weil er sehr schnell Fussel anzieht.

Ab wann kann man die Ergobaby Adapt nutzen?

Wir haben die neue Ergobaby Adapt Trage mit einem Neugeborenen und einem Kleinkind getestet.

Ergobaby Adapt für Neugeborene

Mit einer Freundin konnten wir die Ergobaby Adapt auch mit einem neugeborenen Baby (4 Wochen) testen. Im Unterschied zur Manduca oder BabyBjörn passt sich die Ergobaby Adapt wirklich perfekt an die Bedürfnisse eines ganz kleinen Babys an. Mit Klettverschluss und Zugsystem im Rückenteil bildet sich eine Sitzmulde. Diese stützt den kleinen, noch sehr runden Rücken. Das Nackenpolster fixiert sein Köpfchen. Unsere Freundin war sehr zufrieden.

Ergobaby Adapt Säugling

Neben einem Wetterschutz für die Ergobaby gibt es speziell für Neugeborene übrigens einen Neugeboreneneinsatz von Ergobaby. Man kann das ganze aber auch gleich als Gesamtpaket bestellen.

Ergobaby Adapt 3 fürs Kleinkind?

Wir haben uns für eine Ergobaby Adapt Trage entschieden, obwohl unser Sohn bereits 19 Monate alt war. Denn bei vielen anderen Tragen, wie der Baby Björn ONE oder die Manduca wurde allmählich der Steg zu schmal für ihn.

Das Rückenteil des Ergobaby Adapt Carriers reicht sehr hoch über den Rücken unseres Sohnes – auch bei Kleidergröße 92 noch. Dadurch wird er nah am Körper gehalten und ist weniger schwer zu tragen. Bei uns zu Hause hat vor allem der Papa Gefallen an der Fullbuckle Trage gefunden. Er hatte bisher mit einer Baby Björn ONE getragen und war der Meinung, das Tragegefühl mit unserer neuen Ergobaby-Trage sei wieder, wie mit einem Neugeborenen. So leicht fühlte er sich trotz seiner 12,5 kg an.

Ergobaby Kleinkind

 

Trage-Anleitung für die Ergobaby ADAPT 3-Positionen-Komforttrage

In jeder Trageweise solltest Du Steg und Rückenteil zunächst an die Größe Deines Kindes anpassen. Für kleine Säuglinge wird der Klettverschluss in die engste Position (rote Linien) gebracht und die Zugbänder am Rückenteil ganz herausgezogen. Die Nackenstütze klappst Du in den ersten 6 Lebenswochen nah innen, sodass sie das Köpfchen des Babys stützt.

Auch für Neugeborene kann die Ergobaby Adapt problemlos verwendet werden.

Für Kleinkinder muss mit Hilfe des Kletts der Steg in die breiteste Einstellung gebracht werden und die Zugbänder gelockert werden. Die Nackenstütze ist nach außen geklappt.

Ergobaby Adapt als Bauchtrage einstellen

  1. Wie bei allen Ergobaby Tragen wird zunächst der Hüftgurt umgelegt und festgezogen. Sollte der Gurt tatsächlich zu eng sein, gibt es auch eine Gurtverlängerung zu kaufen.
  2. Danach setzt Du das Baby Bauch an Bauch auf den Steg, ziehst das Rückenteil nach oben und hältst es fest. Die Beinchen hängen links und rechts aus der Trage nach unten und das Baby sitzt nah am Körper.
  3. Jetzt schlüpfst Du nacheinander mit den Armen durch die Schlaufen der Schultergurte und ziehst sie nach oben. Bis zu diesem Schritt muss immer eine Hand am Kind bleiben! Sichere die Schultergurte vor dem Abrutschen, indem Du sie über den Schulterblättern mit dem Verbindungsgurt zusammenklippst.
  4. Jetzt kannst Du noch die Schultergurte auf die gewünschte Länge einstellen. Dein Baby sitzt richtig im Ergobaby Carrier, wenn Du es nah am Körper und auf Kopfkusshöhe trägst.

Ergobaby Bauchtrage

Nun kannst Du überprüfen, ob das Rückenteil und der Steg für die Größe Deines Babys passen. Das geht am besten vor dem Spiegel. Der Steg sollte immer fast von Kniekehle zu Kniekehle reichen – d.h. er sollte wieder viel breiter, noch viel schmaler sein. Bei der Ergobaby Adapt Trage kannst Du den Steg vor dem Anlegen mit einem starken Klettverschluss individuell anpassen und dann mit den Zugbändern und Druckknöpfen feinjustieren. Wenn Dein Baby dabei unruhig wird, laufe etwas in der Wohnung auf und ab, bis es sich beruhigt hat.

Ergobaby Adapt auf dem Rücken geschnallt

Kleinkinder und schwere Babys lassen sich am besten auf dem Rücken tragen.

  1. Dazu setzt Du dein Kind wie oben beschrieben auf den Steg vor deinen Bauch.
  2. Dann führst Du die Schulterträger vor dem Gesicht Deines Kindes zusammen und nimmst sie in eine Hand.
  3. Lass Dein Kind etwas vom Körper wegsinken – durch die Schultergurte wird ein Herausfallen verhindert – und drehe die gesamte Trage nach hinten. Dort übergibst Du einen Schultergurt in die andere Hand und legst beide an.
  4. Zuletzt schließt du noch den Verbindungsgurt vor deiner Brust.

Egobaby Rückentrage

Das Ablegen der Rückentrage geht am besten, wenn Du dir eine Bank oder einen Sessel suchst. Setz dich mit Baby in der Trage darauf und löse dann Schulter- und Hüftgurte. Wenn Du austehst, bleibt Dein Kind einfach auf der Trage im Sessel sitzen und Du kannst dich umdrehen und es hochnehmen.

Alternativ kannst Du es so machen, wie in diesem Video:

Mit der Ergobaby auf der Hüfte tragen

Auch das Tragen auf der Hüfte ist mit der Ergobaby Adapt möglich. Allerdings ist meiner Erfahrung nach dafür ein Ring Sling oder ein festes Tragetuch viel besser geeignet – vor allem, weil es bequemer ist. Hier siehst Du, wie Du mit dem Ergobaby Carrier auf der Hüfte tragen kannst:

Vergleich mit anderen Babytragen

Möchtest Du gerne mehr über unsere anderen Babytragen erfahren? Hier geht es zu unserem großen Babytragen-Testbericht.

Ergobaby oder Manduca?

Von der Verwendungsweise ist die Ergobaby Trage grundsätzlich einer Manduca sehr ähnlich, die wir schon sehr lange nutzen. Ein Vergleich liegt daher nahe.

Beide Tragen sind sog. Fullbuckle-Tragehilfen. Das heißt, dass sowohl der Hüftgurt, als auch die Schulterträger mit Schnallen geschlossen werden. Die Größeneinstellungen können auf diese Weise jedes Mal wieder übernommen werden. Das ist super praktisch, wenn man ein Lauf-Kind hat, so wie wir. Am liebsten möchte er selbst laufen und alles erkunden. Bei langen Strecken oder aus Zeitgründen geht das aber nicht immer.

In einer Fullbuckle ist er fix rein- oder rausgeschnallt. So auch in der Ergobaby Adapt, die wir in den letzten Wochen ausgiebig getestet haben. Wenn sie nicht benötigt wird, kann man den Hüftgurt einfach umlassen und die Trage baumelt beim Gehen mit. Den Boden berührt sie dabei nicht und ist jederzeit wieder einsatzbereit – ohne binden, zurechtziehen oder nachjustieren.

Erbgobaby Adapt Hüftgurt

Was ist also der Unterschied zwischen der Ergobaby Adapt und der Manduca Trage? Ich würde vor allem diese zwei Punkte anführen:

  • Die Ergobaby Trage hat ein längeres Rückenteil. Dadurch kann unser Kleinkind sich nicht so weit nach draußen lehnen, denn das ist auf Dauer wirklich anstrengend. Er bleibt nah am Körper und schläft dadurch auch schneller ein.
  • Die Ergobaby Adapt lässt sich auch ohne Zubehör optimal an die Größe des Traglings anpassen. Steg und Rückenteil sind verstellbar. Auch dem leicht gerundeten Rücken bei Neugeborenen wird die Adapt Trage besser gerecht, als die Manduca. Durch das Zugsystem am Rückenteil entsteht ein runder Schalensitz.
  • Der Ergobaby Adapt Carrier hat eine weich gepolsterte, verstellbare Nackenstütze. Das hat unsere Manduca nicht.

Ergobaby oder BabyBjörn?

Optisch erinnert die Ergobaby auch ein wenig an die Baby Björn ONE, die wir vorher genutzt haben. Tatsächlich ist auch bei beiden die Stegbreite regulierbar, bei der Baby Björn sogar stufenlos. Beide Tragen sind Fullbuckle Tragen, d.h. sie werden komplett mit Schnallen geschlossen.

Unterschiede zwischen BabyBjörn und Ergobaby gibt es aber:

  • Die BabyBjörn One Trage wird wie ein Kleidungsstück komplett angezogen, bevor das Baby reingesetzt wird.
  • In der Ergobaby Adapt sitzt das Kind immer in der Anhock-Spreiz-Haltung, nimmt also eine M-Position ein. Das wird von den meisten Trageberatern dringend empfohlen. In der Baby Björn One Trage sitzt das Baby lediglich in einer Spreizhaltung.
  • Bei der der Ergobaby Adapt Trage ist Steg in der größten Einstellung breiter als der der BabyBjörn One. Somit kann sie länger verwendet werden.
  • Das Rückenteil der Ergobaby Trage ist flexibler und lässt sich für kleine Neugeborene zu einem Schalensitz formen.

Ergobaby Adapt Rücken

Fazit & Erfahrungen zum Ergobaby Trage Test

Mit der Ergobaby Adapt erhält man ein spitzen Produkt und gleichzeitg ein Rund-Um-Sorglos-Paket, weil man eine Babytrage kauft, die qualitativ hochwertig ist und eine lange Nutzungsdauer mit sich bringt. Nicht nur, dass sie schon für Neugeborene verwendet werden kann, sondern auch ein für Kinder bis 20 kg ist super, denn die meisten Babytragen sind nur bis 15 kg ausgelegt.

Wir sind jedenfalls mehr als zufrieden und empfehlen unseren Freunden immer die Ergobaby Adapt, weil wir sie kennen und schätzen. Viele von ihnen, denen wir sie zum Testen ausgeliehen haben, waren schnell überzeugt und haben sich im Anschluss auch eine gekauft. Deshalb von mir, eine klare Empfehlung, aber das könnt ihr ja auch an unserer großen Vergleichstabelle erkennen.

Positiv

  •  ab der Geburt verwendbar
  •  verstellbarer Steg passt sich Größe des Babys bzw. Kleinkindes an
  •  verstellbares Rückenteil lässt sich optimal anpassen
  • angenehme, robuste Baumwolle
  • hoher Tragekomfort durch breite Hüft- und Schultergurte
  • langes Rückenteil und breiter Steg macht die Tage auch für Kleinkinder und Kinder geeignet
  • schönes Design
  • als Fullbuckle Trage sehr praktisch, weil schnell an- und abgelegt

Negativ

  • in der Farbe schwarz zieht der Stoff schnell Fussel an

Wir wünschen Dir viel Erfolg bei der Suche, denn Tragen ist etwas wunderschönes für Dich & Dein Baby!

Summary
Review Date
Reviewed Item
Hanna
Author Rating
51star1star1star1star1star



Sag uns, was Du dazu denkst

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.